Markklößchen – Suppe

Rund ein Jahrhundert umfasst die private Rezept-Sammlung von Monika Frei-Herrmann. In ihrem Kochbuch „Mein kulinarisches Erbe“ macht die Grafikerin und Fotografin die Rezepte ihrer Großmutter Pauline, ihrer Mutter Irmgard, ihrer Tanten Gotchen und Henny und ihrer Schwiegermutter Elsy nun für die Allgemeinheit zugänglich. Erfahren Sie mehr über diese interessanten Frauen in unserem Artikel “Kochgeschichten von starken Frauen”

Großmutter Paulines kulinarisches Erbe – Markklößchen – Suppe

Der festliche Auftakt zu jedem Familienessen ist die Markklößchen-Suppe. Das war bei Großmutter Pauline so, das war bei meiner Mutter so und das ist bei mir so. Wenn die Familie feiert oder zu Besuch kommt, lebt die alte Familientradition wieder auf und wird von allen sehr geschätzt. Die Zubereitung der Markklößchen ist zeitaufwändig und erfordert etwas Geschick. Aber der einmalige Genuss ist den Aufwand wert.

Zutaten: für 6-8 Portionen: 3-5 Markknochen | 1-2 Eigelb | 1 kleine Zwiebel | 1 Bio-Zitrone | 50 bis 80 g Paniermehl | Salz | Pfeffer | Muskatnuss | Petersilie | Worcester Sauce | 2 l Rindfleischbrühe | evtl. 1 TL Tabasco | evtl. 1dl Sherry |
Zeit: Fertig in 1 Stunde

QC52F10