Kartoffelsalat

Rund ein Jahrhundert umfasst die private Rezept-Sammlung von Monika Frei-Herrmann. In ihrem Kochbuch „Mein kulinarisches Erbe“ macht die Grafikerin und Fotografin die Rezepte ihrer Großmutter Pauline, ihrer Mutter Irmgard, ihrer Tanten Gotchen und Henny und ihrer Schwiegermutter Elsy nun für die Allgemeinheit zugänglich. Erfahren Sie mehr über diese interessanten Frauen in unserem Artikel “Kochgeschichten von starken Frauen”

Tante Gotchens  Kartoffelsalat

Hätte Tante Gotchen nicht überraschend die ganze große Familie zu Besuch erwartet, wäre dieses Rezept vielleicht nie erfunden worden. So raffte sie in ihrem Garten Gurken, Radieschen, Schnittlauch und Dill zusammen. Kartoffeln gab es im Keller und Eier im Stall. Mit Essig, Öl und einem Glas Saure Gurken zauberte sie diesen Kartoffelsalat. Das besondere Geheimnis: Entwässerte Gurken und heißes Wasser.

Zutaten: für 4 Portionen: 500 g kleine neue Kartoffeln | 1 kleine Gemüsegurke oder 1/2 Salatgurke | 2-3 EL Salz zum Entwässern | 1 Tas heißes Wasser | Schnittlauch oder Dill | Schwarzer Pfeffer | Salz | Dressing: 4 EL Olivenöl | 4 EL Apfelessig | 2 EL Gabriellas Salatsauce | 5 Saure Gurken | 1 EL milder Senf | 1 EL Zucker | 1 EL Meerrettich | Salz | Schwarzer Pfeffer Dekor: 4 Radieschen (Hartgekochte Eier, Saure Gurken) |
Zeit: Zubereitung: 30 Minuten | Entwässern: 30 Minuten | Ruhen: 1 bis 2 Stunden

QC52F09