Kürbis-Suppe

Das Rezept ist dem Kochbuch Mein kulinarisches Erbe entnommen.

Von vier Kürbisrezepten aus dem Kochbuch haben wir diese Suppe ausgewählt: einfach und schnell in der Zubereitung, variabel in der Anwendung. Die Ernährungsexpertin Barbara Temelie zählt viele Vorteile des Kürbis auf: Das Fleisch von Kürbissen wirkt entwässernd, verdauungsfördernd und harmonisierend, ist gut bei Husten. Es ist reich an Vitamin A, B1 und Phosphor. Eisen und Kalium sind ebenfalls in großen Mengen enthalten. Gekochter Kürbis ist mild und eignet sich gut als Schonkost bei Magenerkrankungen. Es gibt also alles in allem viele Gründe für eine leckere Kürbissuppe.

Zutaten: für 4 Portionen: 1 Hokkaido-Kürbis | 1 Bund Thymian | 3 Salbeiblätter | 1 Petersilienwurzel |1 Stück Ingwer | 1/2 l Wasser | 2 dl Orangensaft | Pfeffer | Salz | Kresse | 2 dl Weißwein | 2 EL Balsamico-Essig | Garnitur 1 Tropfen Kürbiskernöl pro Teller/Tasse | Kresse oder Petersilie | Rosenpfefferblüten | geröstete Kürbiskerne
Zeit: Fertig in rund 30 Minuten

 

Bildnachweis: Monika Frei-Herrmann

QC50W01

Weitere Rezepte im Kochbuch Mein kulinarisches Erbe

Weitere Step by Step Rezepte bei Quell-online: 

Badische Spätzle

Risotto mit grünem und weißem Spargel

Gemüsevariation

Rind-Gemüse-Frikadellen

Apfelkompott karamellisiert

Buch-Tipp

Monika Frei-Herrmann
Mein kulinarisches Erbe Traditionelle Rezepte – Schritt für Schritt fotografiert
In mehr als 800 Fotos beschreibt die Quell-Fotografin 100 Rezepte, die sie im Familien- und Freundeskreis gesammelt hat. Von Alltagsgerichten, Suppen, Salaten, Gemüse, Eier- und Mehlspeisen, Geflügel, Fleisch oder Fisch bis zu Süßem und Kuchen ist alles dabei. QC49E02
Quell Edition 2018
ISBN 978-3-9819936-0-8
176 Seiten, 19,90 Euro
Bestellen: T 02236 – 949 11 30
(von 8 bis 12 Uhr) oder direkt in unserem  www.quell-shop.de

Die Autorin
Monika Frei-Herrmann
Kochen und Genießen gehört zu den großen Leidenschaften der Quell-Gestalterin und Fotografin. In einem handgeschriebenem Kochbuch sammelte sie seit Jahrzehnten Rezepte: von der badischen Großmutter Pauline, der Mutter, der Schwiegermutter, den Tanten aus Hessen, von Freundinnen, aus Kochkursen, von den Jahren in der Schweiz. Diese Rezepte hat sie nun nachgekocht und während des Kochens Schritt für Schritt mit dem iPhone fotografiert. Es sind 100 geworden, von traditionellen Rezepten bis hin zu aktuellen Trends.