Familien-Rezept: Rindfleischbrühe

 

Rund ein Jahrhundert umfasst die private Rezept-Sammlung, gelernt in der Familie und abgeschaut bei Freundinnen und Freunden, zusammengefasst in Monika Frei-Herrmann, Kochbuch „Mein kulinarisches Erbe“. Erfahren Sie mehr über die interessanten Frauen in unserem Artikel „Kochgeschichten von starken Frauen“

Eine Rindfleischbrühe ist die Basis der guten traditionellen Küche.

Gut für alles

Das wusste meine badische Großmutter Pauline nur zu gut. Es wird berichtet, dass auf ihrem Herd immer eine Rindfleischbrühe leise blubberte. Daraus schöpfte sie dann für Soßen und andere Gerichte etwas ab und hatte so einen herrlichen Grundfond. Und – das berichtete mein Vater – wenn er oder seine Brüder spät abends heim kamen, zauberte Pauline noch ein Mitternachts-Süppchen, die Basis für gemütliche Gespräche.

Zutaten: 
für 6-8 Portionen: 1 kg Suppenfleisch (z.B. Tafelspitz) | 3-5 Markknochen | Suppengemüse (Möhren, Lauch, Sellerie, Petersilienwurzel) | 1-2 Zwiebeln | Pfefferkörner | Lorbeerblätter | Salz | Pfeffer | Petersilie | 1 dl Sherry |
Zeit: 
Vorbereitung. 30 Minuten, Kochzeit: 2 Stunden Zeit

Bildarchiv Frei-Herrmann

Buch-Tipp
Monika Frei-Herrmann
Mein kulinarisches Erbe
Traditionelle Rezepte – Schritt für Schritt fotografiert

Quell Edition 2018
ISBN 978-3-9819936-0-8
176 Seiten, 19,90 Euro

Bestellen Sie versandkostenfrei:
T 02236 – 949 11 30 oder im quell-shop

Direkt zum Kochbuch im Shop >>>

Bildarchiv Frei-Herrmann

Die Autorin:
Monika Frei-Herrmann

Kochen und Genießen gehört zu den großen Leidenschaften der Quell-Gestalterin und Fotografin.

In einem handgeschriebenen Kochbuch sammelte sie Rezepte aus ihrem Familien- und Freundeskreis. Diese Rezepte hat sie nun nachgekocht und Schritt für Schritt mit dem iPhone fotografiert. Es sind 100 geworden, von traditionellen Rezepten bis hin zu aktuellen Trends.

Portraitfoto: Sonja Herrmann

7. Februar 2022