Philosophie für Zwischendurch: der Mythos des Sisyphos

Philosophie für Zwischendurch: der Mythos des Sisyphos

„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“ Mit diesem Zitat endet das Buch von Camus mit dem gleichnamigen Titel „Der Mythos des Sisyphos“.  Die Geschichte von Sisyphos ist bekannt....
Erfolgreich für das Gemeinwohl

Erfolgreich für das Gemeinwohl

Wie lässt sich Nachhaltigkeit, soziales und ökologisches Engagement eines Unternehmens messen? Ein erprobtes Werkzeug ist die Gemeinwohlbilanz, mit der sich bereits mehr als 500 Unternehmen analysieren lassen. Das Beispiel von Sonnentor zeigt, wieviel Gemeinwohl...

Philosophie für zwischendurch: Über die Religionen

Religion als Gefühl und Anschauung des Universums und Staunen über das Erhabene. In seiner Schrift „Über die Religion“   mit dem Untertitel „Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern“ setzt sich der Theologe Friedrich Schleiermacher (1768-1834)...
Philosophie für Zwischendurch: Die Welt ist Geist

Philosophie für Zwischendurch: Die Welt ist Geist

„Das Wahre ist das Ganze. Das Ganze aber ist nur das durch seine Entwicklung sich vollendende Wesen.“ Georg Friedrich Wilhelm Hegel (1770-1831) Dieser Satz steht in der Vorrede zur „Phänomenologie des Geistes, dem ersten Teil seines Systems der Wissenschaft. Das Wahre...
Trost der Philosophie

Trost der Philosophie

„Blickt auf die Weite, die Festigkeit, die Raschheit des Himmels und hört einmal auf, Wertloses zu bewundern!“ Dieses Zitat stammt aus dem Werk „ Consolatio philosophiae (Trost der Philosophie des spätantiken Philosophen und Politikers Boethius, 480-524).  Trost der...
Anzeige