Heimes: Bioresonanz und Wasser

„Paul Schmidt – ein Mann, zwei Lebenswerke“, beginnt Dipl.-Ing. Dietmar Heimes seinen Vortrag und beschreibt in der Folge die Visionskraft des Erfinders, auf den rund 300 Patente zurückgehen und der mit der „Bioresonanz“ ein ursachenorientiertes Analyse-und Behandlungssystem aufbaute.

In seinem ersten Lebenswerk gründete der Diplom-Ingenieur Paul Schmidt einen erfolgreichen Maschinenbau-Konzern. Sein zweites Lebenswerk startete mit der Entdeckung, dass der Körper von Wellen unterschiedlicher Frequenzen gesteuert wird: Von 1976 an entwickelte Paul Schmidt die Grundlagen der nach ihm benannten Bioresonanz. 1982 gründete er die Firma Rayonex mit deren Geräten heute täglich bis zu 35 000 Patienten behandelt werden.
Bioresonanz hat die Sonne als Vorbild. Denn unser Körper ist so angelegt, dass er auf Sonnenlicht reagiert. Trifft der ultraviolette Anteil des Sonnenlichts auf die Haut, bildet der Körper Pigmente, Melatonin und Vitamin D. „Es muss doch neben diesem schmalen Band auch noch andere Frequenzen geben, die auf den Körper wirken“, so lautete die Überlegung von Paul
Schmidt. In akribischer Kleinarbeit stellte er den „Frequenzatlas des menschlichen Körpers“ auf, der allen Körperteilen bestimmte Frequenzbereiche zuordnet. Damit wird es möglich, den „energetischen Fingerabdruck“ eines Menschens oder von Wasser zu ermitteln. (Siehe auch Vortrag Dr. Noemi Kempe). Aktuelle Nachtestungen der Heilpraktikerin Beate Manderla aus Celle bestätigen die von Frau Dr. Kempe in lebendigem Wasser gefundenen Frequenzspektren. Eine neue Studie des Fraunhofer-Instituts belegt, dass es möglich ist, mithilfe der Bioresonanz nebenwirkungsfrei Epitelzellen zu stimulieren. „Der ursachenorientierte Ansatz ist der nachhaltigste Ansatz“, ist Dietmar Heimes überzeugt.   www.rayonex.de 

Foto: Julia Schäfer

QC29W07

Beitrag Wasser-Symposium  –  Quell des Lebens

Vortrag Dr. Noemi Kempe: Geheimnis Element H2O – messbar-gemacht

Vortrag Dr. Rainer Pawelke: Wasser in der Medizin – Natur statt Chemie

Vortrag Prof. Dr. Ing. Bernd Kröplin: Wasser als Gedächtnis und Spiegel des Lebens

Vortrag Prof. Dr. Karin Kraft: Lebendiges Wasser und Sensorik

Vortrag Dr. med. Lutz Koch: Areserquellen und lebendiges Wasser

Vortrag Dr. Michael Zellner. Gesunde Ernährung und gesundes Wasser

Vortrag Karl Ludwig Schweisfurth: Wo ist das Leben in den Lebens-Mitteln?

Vortrag Dr. med. Jörg Hildebrandt: Wasser und Homöopathie

Vortrag Dr. med. Ellis Huber: Gesundheitskasse, menschliche Gemeinschaften

Vortrag Dr. med. Hans-Peter Friedrichsen: Wasser als essentielles “Transportmittel”

Bestellen Die Vorträge zum Nachhören

II Wasser-Symposium 2012