Label ohne Gentechnik

Produkte von Tieren (Milch, Eier, Fleisch), die mit Gen-Pflanzen gefüttert wurden, müssen nicht gekennzeichnet werden. Der Großteil der weltweit angebauten gentechnisch veränderten Pflanzen landet für den Verbraucher unbemerkt im Tierfutter und somit indirekt mit der Milch, dem Frühstücksei oder der Wurst wieder auf dem Tisch. Seit 2008 können Hersteller tierische Produkte wie Milch, Eier und Fleisch in Deutschland mit der Aufschrift „ohne Gentechnik“ kennzeichnen, wenn sie auf Gen-Pflanzen bei der Tierfütterung verzichten. Seit 2009 gibt es ein einheitliches Siegel.

QC28E08

Beitrag Die Zutaten für ein gesundes Leben

Beitrag Essen ist Information

Beitrag Lob der schwarzen Olive

Beitrag Sauberer essen

Beitrag Genfrei essen

Beitrag Salz der Erde

Beitrag Die zehn goldenen Ernährungsregeln

Beitrag Unser täglich Brot

Beitrag Mit allen Sinnen spüren

Beitrag IG FÜR: Ratgeber in Sachen Lebensmitteln