Frankreich: Château de La Canière in der Auvergne

Es gibt Orte und Momente von fast unwirklicher Ausstrahlung. Und das sind Momente, in denen ein Journalist beinahe geneigt ist, Orte wie das Château de la Canière für sich zu behalten. Ganz in der Nähe von Vichy und der Vulkankette des Puy de Dôme – in einer der authentischsten und ursprünglichsten Region Frankreichs – liegt dieses Kleinod eines Schlosses. Wer hier herkommt, schätzt die Ruhe und Zurückgezogenheit, auch wenn die nächste Oper oder die nächste Rennbahn gar nicht weit entfernt wären. Bezaubernd sind die natürliche Vielfalt des intakten Naturraums, die in voller Kraft stehenden Misch- und Nadelwälder, die saftigen Wiesen, die vulkanischen und die kalten Quellen, die ungezähmten natürlichen Flussläufe. Mitten in dieser ursprünglichen Landschaft steht ein in Perfektion gestaltetes Schloss mit insgesamt nur 26 Zimmern und Suiten, alle so sehr verschieden, dass sich hinter jeder Türe ein ganz besonderer Charme entfaltet. In der Auvergne wird die französische Küche in ihrer Raffinesse gepflegt. Das Essen im Schloss ist ein Traum wie das Schloss selbst. Mit Worten schwer zu beschreiben – hier lässt sich leben wie Gott in Frankreich.

Anmerkung der Redaktion: Leider ist dieses Schloß nicht mehr für Gäste geöffnet. Aber die Auvergne bietet genügend Alternativen: http://www.auvergne-tourismus.de/unterkunfte/~~~~~~~~~~~nattitude~/tourismus-bietet-1-4.html

Schloss-Träume und Traum-Gärten

Deutschland: Schloss Marihn

Österreich: Schloss Thanegg

Schweiz: Schloss Schadau

Polen: Schloss Lomnitz

Frankreich: Château de La Canière

Buch-Tipp: Reiselust mit den vier Elementen

 QC16E15
 Link Château de La Canière in der Auvergne