Biosophie: Nahrung und das rechte Maß

Biosophie: Nahrung und das rechte Maß

Basile Teberekides, Ökologe und Pionier der Bio- und Rohkostszene, hat eine „biosophische“ Denkrichtung begründet und macht sich für Quell Gedanken über die Wichtigkeit der Ernährung für unser Leben: Der Mensch versucht ständig seine Umgebung, seine politischen...
Jäger, Forscher, Abenteurer

Jäger, Forscher, Abenteurer

Im Explorers Club in New York versammelt sich die Elite von Abenteurern, unter ihnen Reinhold Messner, der Tiroler Extrembergsteiger, der Kriegsreporter Henry Walsh und der Polarforscher Frederick Cook. Quell-Autorin Christine Mattauch hat sich in dessen ehrwürdigen...
Auf den Spuren großer Denker

Auf den Spuren großer Denker

Der „Genius Loci“ – der Geist des Ortes – war für Dichter und Denker schon immer von besonderer Bedeutung. Schließlich beginnen die Gedanken vor allem an den Orten zu fließen, an denen sich Geistes-Schaffende besonders wohl fühlen. Denker wie...
Von Theodor Fontane bis Thomas Mann: Usedom

Von Theodor Fontane bis Thomas Mann: Usedom

Es gibt wohl wenige Urlaubs-Orte, in denen die Architektur der Jahrhundertwende mit mehr als 200 denkmalgeschützten Häusern so viele Geschichten zu erzählen hat, wie in den Usedomer „Kaiserbädern“. Denn die Insel war als Naherho-lungsziel für die Berliner Oberschicht...
Zeitgenössische Philosophen: Bad Hindelang

Zeitgenössische Philosophen: Bad Hindelang

„Kant hätte an diesem Ort seine Freude, da hier die Philosophie wieder „Zweck an sich selbst“ ist und ganz allein um ihrer selbst willen geschieht, in ihrer ursprünglich praktischen Bedeutung als Liebe zur (Lebens-)Weisheit“, das bloggt eine begeisterte Teilnehmerin...
Goethe: Rom

Goethe: Rom

Um Anflüge eines „Burnouts“ zu verscheuchen, reist Goethe mit 37 Jahren „inkognito“ nach Rom. Er sehnt sich nach Freiraum und Inspiration. Die erste Nacht verbringt der Dichter in der Hostaria dell‘ Orso. Noch am selben Abend findet er aber eine dauerhafte Bleibe: in...