Yoga-Übung – Wechselseitige Nasenatmung

Seit dem Ausbruch der Covid-19 Pandemie fällt es vielen von uns schwer, trotz der extremen externen Ereignisse, in sich zu ruhen und im Gleichgewicht zu bleiben. Die eigene Atmung versorgt den Körper nicht nur mit lebenswichtigen Sauerstoff, sondern kann auch als Hilfsmittel verwendet zu werden, um wieder zur inneren Ruhe und Kraft zu finden. Bei der wechselseitigen Nasenatmung wird abwechselnd langsam durch das linke und das rechte Nasenloch geatmet, während das jeweils andere Nasenloch mit einem Finger verschlossen wird:

  1. Setzen Sie sich aufrecht (im Schneidersitz) auf den Boden.
  2. Platzieren Sie nun Ihren rechten Zeigefinger zwischen Ihre beiden Augenbrauen und schließen Ihre Augen.
  3. Schließen Sie mit Ihrem rechten Daumen das rechte Nasenloch und atmen Sie langsam und ruhig durch das linke Nasenloch.
  4. Nun schließen Sie das linke Nasenloch mit dem Ringfinger und halten Ihren Atem kurz an.
  5. Dann öffnen Sie das rechte Nasenloch und atmen langsam aus.
  6. Nun halten Sie wieder kurz Ihren Atem, bevor Sie rechts wieder langsam einatmen.
  7. Um dann das rechte Nasenloch zuzuhalten und den Atem kurz anzuhalten.
  8. Wiederholen sie diese Übung 5 – 10 Mal.

 

11. Juni 2021
Anzeige
Anzeige