Planet Read: Nicht-Leser zum Lesen bringen

Indien ist noch immer ein Land der Analphabeten, obwohl es in den vergangenen Jahren deutliche Fortschritte gemacht hat: Während im Jahr 1991 lediglich 52 Prozent der über sieben Jahre alten Bevölkerung des Lesens mächtig war, stieg der Anteil bis 2001 auf 65 Prozent. Für Brig Kothari jedoch geht diese Entwicklung zu langsam und so entwarf der Ingenieur ein System, mit dessen Hilfe es schwachen Lesern gelingt, ihre Lesefähigkeit zu erhöhen. Die Schlüsselinnovation von Planet Read ist einfach und wirkungsvoll: Die Organisation lässt populäre Sendungen des indischen Staatsfernsehens mit Untertiteln versehen und konfrontiert so die Zuschauer mit gesprochener Schrift. Die Untertitel sind so perfekt mit dem Audio-Trak synchronisiert, dass der Zuschauer genau das lesen kann, was er gerade hört. „Same Language Subtitling“ (SLS) ist ein wissenschaftlich fundierter Ansatz, fügt sich in die Alltagskultur ein und ist zudem sehr effektiv. Studien haben herausgefunden, dass die Lesefähigkeit von Schülern von 25 Prozent auf 56 Prozent anstieg, wenn sie pro Woche 30 Minuten lang SLS lasen. Aufgrund dieser überzeugenden Erfolge plant Planet Read die Einführung von SLS auch in anderen Ländern.

Beitrag Fahrräder für Afrika: Die Welt durch kreative Ideen verbessern

Gump & Drahtesel: Fahrräder für Afrika sammeln

A Single Drop for Safe Water: Zugang zu sauberem Wasser eröffnen

Aravind Eye Hospital: Blinden die Sehkraft zurückgeben

Institute for OneWorld Health: Medikamente für die Dritte Welt entwickeln

Hero RATs: Durch Ratten Landminen entschärfen

Ciudad Saludable: Müll zu Geld machen

QC16L04
Link

www.planetread.org

Link www.schwabfound.org