Fasten-Wandern am Rheinsteig

Fasten, der freiwillige Verzicht auf Nahrung für einen bestimmten Zeitraum, gehört zu den ältesten Naturheilverfahren der Menschheit und ist gleichzeitig auch Symbol für Reinigung, Läuterung und Neubeginn. Diesen Neubeginn in Bewegung zu zelebrieren, bringt vielfältigen Zusatznutzen. So wussten schon die griechischen Philosophen, dass beim Gehen die Gedanken besonders gut ins Fließen kommen und sich dadurch neue Ideen einstellen können.

Außerdem hilft die Stoffwechselanregung durchs Wandern, überflüssige Pfunde leichter zu verbrennen. Last but not least trägt die Vielfalt der Natur dazu bei, die Gedanken auf etwas anderes als aufs Essen zu lenken. Auf eigene Faust Fastenzuwandern ist allerdings für viele Menschen ein sehr steiniger Weg. Denn das Fasten in Bewegung sollte besser unter Begleitung eines Arztes, Heilpraktikers bzw. eines ausgebildeten Fasten- Wander-Leiters geschehen. Außerdem sollte eine solche Fasten-Wanderkur gut vorbereitet und geplant sein. Auf der Internet-Seite der Fasten-Wander-Zentrale findet sich eine Vielzahl von Angeboten, die vom Allgäu bis zur Nordsee reichen und viele Terminwünsche abdecken. Christoph Michl von der Fasten-Wander-Zentrale empfiehlt beispielsweise die Fasten-Wanderung am Rheinsteig unter Anleitung der Heilpraktikerin Irmtraud Übelacker mit folgenden Worten: „Perfekte Betreuung während des Fastens, ein ambitioniertes Wandern auf einer faszinierenden Wegstrecke mit vielen schönen Ausblicken – und sicherlich auch nachhaltige Einblicke in sich selbst. www.fasten-wander-zentrale.de

Foto: Rheinsteig – August Berning – Ina Schmitt
QC31E04

Beitrag Loslassen

Beitrag Rohfasten in der Lüneburger Heide

Beitrag Fasten-Wandern am Rheinsteig

Beitrag Basen-Fasten in Kitzbühel

Beitrag Ayurveda mit heimischen Kräutern am Starnberger See