Zeller Quelle – reine Natur

Das Brunnenhäuschen der Zellerquelle in Ruhpolding hat keine sakralen Sehenswürdigkeiten zu bieten, dafür besticht dieses Wasser durch seine Reinheit und einen malerischen Blick auf die Berge. Im Ortsteil Meiergschwendt, etwas unscheinbar an einem Parkplatz gelegen, sprudelt das Wasser aus einer sauber gefassten Quelle. Um deren Unterhalt kümmert sich Ludwig Zeller, dessen Großvater die Quelle im Jahr 1901 erwarb. Für den Aufwand des Unterhalts erbittet Zeller von den Nutzern einen geringen Obulus. Den ist das Wasser allemal wert: Die amtlichen Untersuchungen haben das Wasser der „Zeller Quelle“ offiziell als natürliches Mineralwasser mit extrem niedrigem Natrium- und Nitratgehalt eingestuft. Deswegen ist es für die Bereitung von Babynahrung besonders geeignet. Von Regensburg bis Brannenburg, aber auch im nahen Österreich, hat das Wasser viele Anhänger gefunden, die regelmäßig der Quelle einen Besuch abstatten.

Foto: Monika Frei-Herrmann

QC08W07

Beitrag Lebendige Quellen

Quelle St. Leonhard – bekannt seit der Römerzeit

Landelinuswasser – für Christen und Andersgläubige

Gesundbrunnen im Klostergarten

Tröstbachquelle – wildromantisch