Wissen über die Natur bereichert das Leben

Warum lassen sich Fossilien nur in bestimmten Gebirgszügen entdecken? Wie den Weg wieder finden, wenn die Markierungen in die Irre geführt haben? Welcher Vogel fliegt oder zwitschert da gerade? Ist diese Pflanze essbar? Was bedeutet die Wolkenformation für das Wetter in den nächsten Stunden? Wie sah es hier vor tausenden von Jahren wohl aus und wie wird sich die Landschaft entwickeln? So sehr mir die Natur am Herzen liegt, so  oft wird mir bewusst, wie dürftig mein Wissen über sie ist. Das möchte ich gerne ändern. Aber wo fange ich an in Anbetracht der Vielzahl von Disziplinen, die sich in der Natur vereinen – von der Geologie, über Geographie, Biologie, Chemie bis hin zur Meteorologie? 

Anzeige

Der vom Wanderverband Bayern angebotene 10-Tages-Kurs überzeugt mich. Zumal meine Motivation, mich in Themen fundiert hineinzuknien, mit dem Wert der Abschlussprüfung steigt; und dieses Zertifikat eröffnet mir die Chance, nicht nur selbst mein Wissen über die Natur zu erweitern, sondern es auch mit Menschen, die ich dann durch die Natur führen darf, zu teilen. Am Abend des ersten Ausbildungstages falle ich mit brummendem Kopf und brennenden Waden ins Bett, verzichte aber darauf, den mit Lernstoff vollgepackten dicken Leitz-Ordner unter mein Kopfkissen zu legen. Dank der exzellenten Experten, die unsere Gruppe in den verschiedensten Fachbereichen ausbilden, wächst das Wissens-Niveau in der umfangreichen Materie über Natur und Landschaft von Tag zu Tag. Und die Begeisterung für das Wunder Natur schweißt uns Teilnehmer zusammen. Nun wächst der Ansporn für die Hausarbeit – die Planung einer Wanderung von der Gehzeitberechnung über die Gestaltung von kurzweiligen Erklär- und ausreichenden Regenerierpausen bis hin zum Notfallmanagement. Dann lausche ich beeindruckt meinen Mitstreitern, die jeweils abwechselnd souverän die Gruppe führen, bevor ich selbst dran bin und von der Entstehungsgeschichte eines Sees, der eigentlich ein Toteisloch ist, berichte. Ohne Frage: Was ich in diesen Kurstagen und beim Verfassen meiner Hausarbeit gelernt habe –  von der Kommunikationdidaktik bis hin zu versicherungstechnischen Fragen, von der Flora vor meiner Nase bis zur Erdgeschichte – hat mein Leben bereichert.

QC62L03

AUSBILDUNG 

Doppeltes Diplom  

Wanderführer des Deutschen Wanderverbands und zertifizierter Natur- und Landschaftsführer verfügen über wertvolles Wissen und Know-How, um Menschen die Natur näherzubringen. Die Ausbildung erfolgt durch den Wanderverband Bayern in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL).

www.wanderverband-bayern.de

Mehr zum Thema Wandern

Beitrag Herbstzeit ist Wanderzeit – auch an der Küste

Beitrag Jugend und Sport

Beitrag Hier bin ich Mensch

30. Oktober 2021
Anzeige
Anzeige