Volunteering-Wochen nicht nur für Manager

„Man nimmt sich immer selbst zu wichtig.“ Mit dieser Erkenntnis kommen viele Kunden zu Helene Prölß und wünschen sich eine Auszeit, bei der sie sich für andere Menschen, für die Natur oder für die Entwicklung in Ländern der Südhalbkugel engagieren können. Mit Dialog Projects/Manager-ohne-Grenzen vermittelt Helene Prölß für alle Berufsgruppen „Sabbat-Wochen“, die sich zeitlich mit dem Urlaub vereinbaren lassen. Seriosität, Ernsthaftigkeit und Nachhaltigkeit des Projekts prüft Prölß für ihre Kunden auf Herz und Nieren. In Gruppen-Workshops bereitet sie ihre Kunden und Interessenten, die aus allen Berufszweigen kommen, intensiv auf ihr Engagement fernab der gewohnten Strukturen vor. Die Grundidee der Volunteering-Wochen ist, dass der Reisende die Kosten seiner Reise (Flug und Unterkunft) trägt und das, was er vor Ort tut, den Menschen dort schenkt.
Der Manager Daniel Simon, der in seinem Urlaub vier Wochen lang in einem Waisen-Kinderdorf in Nepal organisatorische Strukturen optimiert hat, kann dies bestätigen: „Mit meinem Wissen konkret helfen zu können, gab mir neuen Mut und Elan für die heimischen Aufgaben und Verpflichtungen. Ich habe  Vieles dazugelernt, bin gedanklich wieder auf neue Pfade gekommen, habe meine Wohlstandsprobleme nach hinten geschoben und auch wieder von der Zufriedenheit anderer gelernt.“

QC12L08

Beitrag Reisen mit Win-Win-Effekt

Das Entlebuch in der Schweiz: Vorzeigemodell für sozialverträglichen Tourismus

Embrace Hotels: Perspektiven für Menschen mit Handicaps

Studiosus-Foundation: Bäume pflanzen in Alt-Olympia

Bund Naturschutz: Mit dem BUND zum Baikalsee

 

 

Link

www.dialogprojects.com

Link

www.managerohnegrenzen.de