Städte von ihrer anderen Seite: Günstiges St. Gallen

Schweizer Städte gelten als teuer, Reisexpertin Martina Guthmann zeigt in ihrem 5.  Tipp der Reihe Städte von ihrer anderen Seite, dass es auch günstig geht. Lassen Sie sich treiben, schauen, staunen und lesen Sie in der Bücherstadt St. Gallen.

Nur einen Katzensprung vom Bodensee entfernt eignet sich St. Gallen ideal für einen Kurz-Urlaub in die Schweiz. Den Beinamen „Bücherstadt“ trägt St. Gallen wegen der Stiftsbibliothek mit mehr als 170.000 Büchern. 50.000 davon sind allein im dem wohl schönsten Barocksaal der Schweiz ausgestellt und zeugen von Zeiten, in denen St. Gallen das bedeutende Zentrum abendländischer Kultur und Wissenschaft war. Dieser überwältigende Bücherschatz inspiriert, selbst mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen oder vielleicht auch mal wieder Gedanken aufzuschreiben.
Wer mag, kann sich zum Schmökern oder Schreiben in die größte öffentlich zugängliche Stadtlounge der Schweiz setzen, den „Roten Salon“. Angenehmer Nebeneffekt: So ganz nebenbei lassen sich die St. Galler in ihrem geschäftigen Treiben sowie das Lichterspiel der schwebenden Leuchtkörper beobachten. Die Idee für das ungewöhnliche Projekt einer öffentlichen Stadtlounge hatten der Architekt Carlos Martinez und die Multimedia-Künstlerin Pipilotti Rist. Ganz im Kontrast zum modernen Bleicheli-Quartier fühlt sich der Stiftsbezirk an. Das Unesco Weltkulturerbe wirkt mit seinen Stadthäusern, den antiken Erkern und der fesselnden Barock-Kathedrale wie eine Reise in die Vergangenheit. Vielleicht kann man sich bei den „Drei Weieren“, einer Jugendstil-Badeanstalt, in den kalten Monaten schon aufs Eis zum Schlittschuhfahren wagen? Nur wenige Spazierminuten entfernt lässt es sich richtig günstig essen und ausgezeichnet nächtigen. Denn in den Jugendherbergen der Schweiz, die sich teilweise sogar in geschichtsträchtigen Gemäuern befinden, ist man in jedem Alter herzlich willkommen. All das sind unvergessliche Erlebnisse für wenig Geld.

www.st.gallen-bodensee.ch

QC50L05

Bildnachweis: Titelbild, Switzerland – das Foto zeigt die Stadtlounge im Bleicheli Quartier ein faszinierendes öffentliches Wohnzimmer

Weitere Artikel der Reihe Städte von ihrer anderen Seite:

Tipp 1 – Visionäres Wien

Tipp 2 – Junges Matera

Tipp 3 – Multikulturelles Chemnitz

Tipp 4 – Spirituelles Frankfurt