Herzensthema von Margot Esser-Greineder:

Heilkraft der Natur in Sacred Plants.

Natur ist Ausdruck der Schöpfungskraft. Wir Menschen sind Bestandteil der Natur und die Schöpfung existiert auch in uns. Das haben wir lange vergessen. Jetzt führen uns die Ereignisse in der Welt zum Nachdenken und wir beginnen uns zu erinnern: Da war doch noch was?
Sensibilisiert durch meine Verbrennung vor 30 Jahren, erlebe ich seit dieser Zeit täglich, dass besondere Pflanzen nicht nur über ein reichhaltiges und einzigartiges Wirkstoffnetzwerk verfügen, die meine Haut vollständig regeneriert haben, sondern sie ließen mich auch ihre Seele entdecken und lassen mich ihre intensive Lichtenergie und hohe Schwingung fühlen.
Es macht ein wunderbares und einzigartiges Wohlgefühl bis in alle Zellen und weit darüber hinaus. Heute bitte ich auch den Spirit dieser ausgewählten Pflanzen, mich zu unterstützen und ihre Schöpfungskraft in mir zu entfalten. Ihre Intelligenz ist einzigartig. Denn adaptogene Pflanzen wissen von sich aus, was sie in unserem Organismus bewirken sollen.
Wenn Körper, Geist und Seele der Pflanzen – als Einheit – in die Herstellungsverfahren für Lebensmittel/Nahrungsergänzungen und Kosmetik einfließen, dann können sie Wundervolles in uns tun. Das spüren wir sofort auf den verschiedensten Ebenen. Sie stärken unseren Körper, versorgen die Zellen mit Nährstoffen und Lichtenergie und setzen unsere Heil- und Regenerationskräfte in Gang. Sie erwecken den inneren Arzt in uns. So finden wir zu einer neuen Balance.
Oft sprechen wir von Körper-Seele-Geist. Doch was bedeutet es konkret? Meine persönliche Erfahrung ist: Erhalten wir die Pflanzen in ihrer Fülle und Ganzheitlichkeit, das heißt sowohl die materielle Wirkstoffebene (ihr einzigartiges Netzwerk an Wirkstoffen), die energetische Ebene (alles, was auf die Pflanzen einwirkt) und die spirituelle Ebene (ihre schöpferische Kraft), dann tun sie uns Gutes. Weit über die körperliche Ebene hinaus. „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“, wusste schon Aristoteles. Und so komplex wirkt auch die Natur, wo isolierte Einzelteile einfach nicht vorkommen! Oder haben Sie z.B. schon mal Kalzium am Baum oder Zink am Strauch wachsen sehen? Nehmen wir echte Heil- und Verjüngungspflanzen: Erst diese Ganzheitlichkeit macht’s. Wenn diese Pflanzen unter idealen Bedingungen – in Mischkultur, ohne Chemie und an energiereichen Kraftplätzen – wachsen dürfen, mit Liebe gehegt und gepflegt werden, bis sich die einzigartige Heil- und Wirkkraft der Natur in ihnen ausgeprägt hat, besondere Ernte-Rituale befolgt werden, dann erhalten wir Sacred Plants.
Das schließt für mich auch ein, den Menschen, die entlang dieser Wertschöpfungskette arbeiten, mit Achtung und Respekt zu begegnen und sie nicht auszubeuten. Erst dann entfaltet sich die Energie der Pflanzen voll und ganz.
Zu unserem Wohlbefinden.

Margot Esser-Greineder machte sich nach einem einschneidenden Erlebnis mit Heil-, Verjüngungs- und Regenerationspflanzen selbstständig und betreibt die Pharmos Natur Green Luxury GmbH.

QC36L03

Weitere Herzensthemen

Elisabeth Menzel: Grüne Smoothies in aller Munde

Martin Abfalter: Lebensmittel oder LEBENSmittel?

Susanne Horn: Ökolandbau schützt das Trinkwasser

Georg Sedlmaier: Vielfalt statt Einfalt