Ein Siegel für den Wald: FSC

Einem Schrank, einem Besenstiel oder einem Blatt Papier ist es nicht anzusehen, wo und wie das Holz gewonnen wurde, aus dem diese Gegenstände gefertigt sind.

Deshalb haben Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft, betroffene Volksgruppen und Umweltorganisationen im Jahr 1993 den Forest Stewardship Council (FSC) gegründet. Das Ziel des Weltforst-Rates ist es, weltweit Prinzipien zu definieren, nach denen Wälder bewirtschaftet und durch eine naturschonende Nutzung ihres Holzes gerettet werden können. FSC ist das einzige weltweit gültige und für Konumenten glaubwürdige Holzsiegel. Es steht für eine naturnahe und sozialverträgliche Waldbewirtschaftung und Holznutzung, die kontinuierlich überprüft wird und sich langfristig rechnet – für die einheimische Bevölkerung, Produzenten, Verbraucher und die Natur. Mit diesem Siegel ausgezeichnet werden können auch Holzplantagen, wenn sie den Standards des FSC entsprechen und zum Schutz von Wäldern beitragen.
QC09E11

Beitrag Holz – Lebensbegleiter mit Charakter

Beitrag Fichte: das Holz der Nachhaltigkeit

Beitrag Zirbelkiefer: das Holz der Schnitzer

Beitrag Mahagoni: Baum der Glücksritter

Beitrag Kirschbaum: das Holz der Liebe

Beitrag Eiche: Symbol für Stärke und Macht