Tipps gegen Haarausfall

Momentan verzeichnet die Frankfurter Friseurin Nur Milor ein gesteigertes Aufkommen von Haarausfall bei ihren Kundinnen und Kunden. Aus Erfahrung weiß sie: es gibt wirksame Mittel, um dagegen aktiv zu werden.

 

Haarausfall kann verschiedene Gründe haben: Nährstoffmangel, hormonelle Schwankungen in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, aber auch die Einnahme von Medikamenten wie Antibiotika oder Blutdruck-Senker. Auch Stress und Fehlfunktionen der Schilddrüse können zu Haarausfall führen. „Die psychischen Folgen sind nicht zu unterschätzen“, beobachtet die erfahrene Friseurin immer wieder. Bei Gesprächen mit ihren Kunden, aber auch mit ihren Bekannten ist Haarausfall mittlerweile zum häufigsten Thema geworden. Die starke psychische Belastung durch Corona hinterlässt auf manchem Kopf sichtbare Spuren.

 

Anzeige

Mehr als 100 Haare täglich

 

Durchschnittlich fallen pro Tag etwa 100 Haare aus. Das ist normal. Wenn es allerdings mehr als 100 Haare täglich werden und das über mehrere Wochen, dann sollte man etwas dagegen tun. Nur Milor rät: „Bei starkem, anhaltendem Haarausfall sollte man einen Hautarzt aufsuchen.“ In ihrem Atelier empfiehlt die Naturfriseurin auch selbst aktiv zu werden, um gesunden Haarwuchs zu aktivieren. Das beginnt mit dem täglichen Bürsten mit einer Bürste aus Natur-Schweineborsten. „Schon meine Oma sagte, 100 Bürstenstriche am Tag sorgen für gesunden Haarwuchs.“ Dazu empfiehlt Nur Milor Produkte der Firma Sidhu, die auf Rezepturen tibetischer Mönche beruhen und die Kopfhaut und Haarwurzeln anregen. Diese Produkte beruhen auf pflanzlicher Basis und sind sowohl in ihrem Atelier in der Frankfurter Saalgasse als auch im Quell-Shop zu bekommen.

 

Am Montag, den 22. November, bietet Nur Milor telefonische Beratung. Wer daran interessiert ist, der sollte sich per Mail einen Termin sichern.

E-Mail: nur-milor@hotmail.de

Internet: www.haar-atelier-frankfurt.de

 

 

Mehr zum Thema Haarausfall

 

Beitrag Hilfe bei kreisrundem Haarausfall

Beitrag Stress und Haare

 

 

16. November 2021
Anzeige
Anzeige