Tage des guten Wirtschaftens

Eingebettet in die Europäischen und die Deutschen Tage der Nachhaltigkeit rücken vom 18. September bis 8. Oktober 2022 an diversen Orten Bayerns zahlreiche Beispiele guten Wirtschaftens im Zuge der ‚Tage des guten Wirtschaftens‘ ins Scheinwerferlicht! Binnen 21 Tagen erhalten Interessierte die Chance, – Stand heute – an 19 Events von 17 Unternehmen mit Gemeinwohl-Bilanz teilzunehmen.

Immer mehr Menschen sehnen sich nach einem Wirtschaftssystem, das gut für Mensch und Umwelt ist! Doch auf die Frage, was als gutes Wirtschaften zu betrachten sei, gibt es unterschiedliche Ansichten. Die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung leistet mit ihren heute schon anwendbaren Werkzeugen einen Beitrag dazu, das Gute zu beschreiben und stellt erstmals im Rahmen der sogenannten Tage des guten Wirtschaftens, kurz TDGW, nicht nur ihr Verständnis von gut vor, sondern gibt auch diversen guten Unternehmen eine Bühne: Ob Architekt*in, Arzt/Ärztin, Brauer*in oder Steinmetz*in – sie alle zeigen u.a. in ihrer Gemeinwohl-Bilanz, wie sie im Sinne des Gemeinwohls agieren und damit die Zukunft der Wirtschaft bzw. das Wirtschaften der Zukunft prägen!

Zu den Mitwirkenden zählen aktuell: BKK ProVita | Brauerei Gutmann e.K. | egoFM | elfgenpick | EM-Chiemgau | HNO-Praxis Dr. med. Ioannis Charalampakis | IFUB * | NEST Ecoarchitektur | Neumarkter Lammsbräu | Ökoring Handels GmbH | Reformhaus Mayr | Schloss Blumenthal | Stadtwerke München M-Bäder | Steinmetz Braun | TechGenossen | Transition Woods | Werte-voller-Leben

Eine Übersicht zu vorgenannten Mitwirkenden und ihren 19 Veranstaltungen inklusive der genauen Orte und Anmeldeinformationen finden sich auf: www.tage-des-guten-wirtschaftens.events

Über die Gemeinwohl-Ökonomie im Allgemeinen und Speziellen  finden sich auf quell-online.de viele spannende Beiträge.

zum Beispiel über die Nestbau AG  und deren Engagement für das Gemeinwohl

Mehr über Neumarkter Lammsbräu

Mehr über EM-Chiemgau