Kloster Arenberg: Erleuchtende Meditation

Die Monate rund um den Jahreswechsel sind dazu prädestiniert, in sich zu gehen und über das, was wirklich zählt, nachzudenken. Wenn Leib und Seele signalisieren, dass sie zu kurz kommen, gibt es nichts Besseres als innezuhalten. Ein guter Ort dafür ist ein Kloster, beispielsweise Kloster Arenberg bei Koblenz oder deren Dependance Kloster Rickenbach in der Schweiz. Schon auf den ersten Blick verzaubert Kloster Arenberg den Gast: Gartengestaltung und Innenarchitektur inszenieren auf wunderbare Weise Licht als Gottesgeschenk. Ob Kontemplation oder Wellness: Hier kann jeder Suchende seine Seele nach seiner Facon mit Licht erfüllen. Hinter den ehrwürdigen Klostermauern verbirgt sich ein hochmodernes Vitalzentrum für ganzheitliche Erholung. Im Crystalbad zum Beispiel – einer Wanne mit Magnetfeldern und wohltuenden Lichteffekten – wird Musik allein über die Schwingungen der Wasseroberfläche hörbar gemacht. Wer traditionelle Methoden bevorzugt, kann sich aber auch von den Dominikanerinnen mit der christlichen Meditation vertraut machen lassen – oder sich einfach der christlichen Lithurgie hingeben, den Zeremonien und Riten des Gottesdienstes. Im Kloster beginnt die allmorgendliche Meditation mit einem spirituellen Impuls und einem individuellen Segenswunsch. In der Stille eröffnet sich so die Möglichkeit, zu seiner Mitte zu finden und vielleicht auch zu Gott. Es gibt wunderschöne Meditationen, die Licht ins Herz holen und dabei helfen, selbst auch Licht auszustrahlen.

Beitrag Erholungsziel Licht

Beitrag Metz: Leuchtende Kathedrale

Beitrag Unna: Lichtkunst in der Kulturmetropole

Beitrag Falkenhof: Lichtwässer für innen und außen

Beitrag Mountain Resort Feuerberg: Feuerzauber

 QC18F16
 Link Kloster Arenberg
 Link Kloster Rickenbach