Als Dipl.-Braumeister und promovierter Dipl.-Kaufmann und mit enormen Pioniergeist hat Dr. Franz Ehrnsperger, der geschäftsführende Gesellschafter, die Oberpfälzer Traditionsbrauerei Neumarkter Lammsbräu seit 1971 Zug um Zug zu einem ökologischen Vorzeigebetrieb weiterentwickelt. Umfassende Nachhaltigkeit und beste Qualität vom Acker bis ins Glas wurde das oberste Unternehmensziel. Seit 1984 gibt es Bio-Bier nach Lammsbräus „Ökologischem Reinheitsgebot“, das später als Vorbild für die entstehende EG-Bioverordnung diente. 1998 folgten Bio-Limonaden, die inzwischen unter der Marke „now“ vertrieben werden, und 2009 das Bio-Mineralwasser BioKristall. 

Anzeige

Ganz zentral für Dr. Franz Ehrnspergers umfassendes Verständnis von Nachhaltigkeit ist ein fairer Umgang mit den Mitmenschen und ein Wirken, das nicht an den eigenen Hoftoren aufhört. Exemplarisch dafür steht sein Engagement für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und die Bauern in der Oberpfalz. Die von Ehrnsperger vor mehr als 30 Jahren mit begründete und mittlerweile über 170 Bio-Höfe starke Lammsbräu-Erzeugergemeinschaft EZÖB garantiert den Bauern ein faires, langfristiges Einkommen und sorgt mit der Förderung des Ökolandbaus für sauberes Grundwasser, reine Luft sowie die Erhaltung der Artenvielfalt in der Region. Für sein Engagement wurde Dr. Franz Ehrnsperger vielfach ausgezeichnet. 2001 erhielt er den Deutschen Umweltpreis. Das Preisgeld investierte der Unternehmer in eine neue Flaschenwaschanlage, die weniger Energie und Wasser verbraucht. Das dadurch gesparte Geld stiftet er seit 2002 den Preisträgern des Lammsbräu Nachhaltigkeitspreises, der auch anderen Mut machen soll, an nachhaltigen Projekten weiterzuarbeiten

Mittlerweile wird das Unternehmen von Sohn Johannes in siebter Familiengeneration geführt. Dr. Franz Ehrnsperger engagiert sich aber nach wie vor – nicht nur im eigenen Betrieb, sondern auch darüber hinaus –  für Bier ohne Gentechnik. Das von ihm 2006 mitinitiierte „Manifest zur dauerhaften Sicherung des deutschen Reinheitsgebots“ haben 420 Brauereien aus ganz Deutschland unterzeichnet. Auch aktuell setzt sich Dr. Franz Ehrnsperger weiter aktiv für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen ein. Als Gründer und Vorsitzender der von den Mitgliedern demeter, Bioland, Naturland, BioKreis, BNN und AöL getragenen Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. hat er die mittlerweile seit Jahrzehnten bewährten Bio-Prinzipien konsequent auf unser wichtigstes Lebensmittel übertragen. Das Bio-Mineralwasser-Siegel zeichnet nachhaltig gewonnene, besonders reine Mineralwässer aus und verpflichtet die abfüllenden Brunnen zu aktivem Wasserschutz durch die Förderung des ökologischen Landbaus; Verbraucher und Getränkebranche werden so für mehr Nachhaltigkeit auch in diesem Bereich sensibilisiert und der zunehmenden Wasserverschmutzung wird ein wirksames Schutzkonzept entgegengestellt. Zudem ist Dr. Franz Ehrnsperger Fachbeirat der IG gesunder Boden und kümmert sich so um Themen wie den auch für das Klima positiven Humusaufbau. 

Dem Öko-Manager, der mit zahlreichen Auszeichnungen für sein Umwelt- und Naturschutzengagement und nicht zuletzt mit dem Heinz Sielmann Ehrenpreis für herausragende Leistungen für die Biolandwirtschaft ausgezeichnet wurde, überbringt die Quell-Redaktion herzliche Glückwünsche und wünscht dem Bio-Pionier weiterhin alles Gute für sein Lebenswerk. 

Weitere interessante Informationen über Lammsbräu und den Nachhaltigkeitspreis

 

Anzeige
Anzeige