Buch-Tipp: Äußere Anwendungen – Palliative Care für Einsteiger

Rezension von Alexa Pelzer – Pflegefachfrau/Intensivpflege

Gleichermaßen einfühlsam wie fachlich fundiert schildert Gerda Zölle in ihrem Ratgeber „Äußere Anwendungen – Palliative Care für Einsteiger“ die Situation pflegender Angehöriger, die Menschen an der Schwelle vom Leben zum Tod pflegen und begleiten.

Anzeige

Dabei geht sie zunächst der Frage nach, was äußere Anwendungen überhaupt sind und welches ihre Anwendungsgebiete sind.

Veranschaulicht durch sehr schöne Fotos, erläutert sie im Detail Indikationen, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung zum Beispiel von Wickeln, Einreibungen und Auflagen.

Sie beschreibt auch die innere Haltung, die es für diese Aufgabe braucht und die etwas hat von einem „Pallium“ (lat.), einem schützenden Mantel, den die Pflegenden um die Schulternd des zu pflegenden Menschen legen.

Bei den verwendeten Substanzen handelt es sich im übrigen um alte Hausmittel wie zum Beispiel Eucalyptus, Olivenöl oder Ringelblumensamen.

Vertieft man sich beim Lesen dann auch noch in das Kapitel über die 12 pflegerischen Gesten, wird schnell klar, welch herausragende Kulturaufgabe Pflege ist, nicht nur zu Hause sondern genau so in Kliniken, Altersheimen oder anderen sozialen Einrichtungen.

„Sie sind nicht allein!“ Das ist eine der zentralen Botschaften, des Buches, in dem es immer wieder um die Grundlage von Pflege überhaupt geht: Beziehung und Berührung.

„Sie sind nicht allein!“ Das ist Rat und Zuspruch in einem. Der Rat eben, sich als Pflegende/r Angehörige/r auch einmal eine Auszeit zu nehmen, sich Unterstützung zu holen, also sich selbst zu pflegen.

Kurz und gut: Dieser Ratgeber ist ein absolutes Muss für pflegende Angehörige, aber auch für professionell Pflegende.

Buch-Tipp:

Äußere Anwendungen: Hilfreiche Begleiter in der palliativen Pflege

Gerda Zölle

Herausgeber ‏ : ‎ hospizverlag; 1. Edition (18. Oktober 2021)
Taschenbuch ‏ : ‎ 116 Seiten
ISBN: ‎ 978-3946527398

Die Autorin

 

Gerda Zölle ist gelernte Altenpflegerin mit Zusatzausbildungen in Palliative Care und Bobath sowie Lehrerin für Pflegeberufe und Expertin für Anthroposophische Pflege (IFAN). Sie hat in Altenheimen, Krankenhäusern, heilpäda­gogischen Einrichtungen, Reha-Zentren, Hospizen und in der häuslichen Pflege gearbeitet bzw. tut es bis heute. Für die WALA Arzneimittel hat sie die Fachberatung Pflegeberufe aufgebaut, berät und schult Fachkräfte, den pflegerischen Nachwuchs und interessierte Laien.
 
 

Mehr von Gerda Zölle

 
 
 
15. November 2021
Anzeige
Anzeige