Goethe: Rom

Goethe: Rom

Um Anflüge eines „Burnouts“ zu verscheuchen, reist Goethe mit 37 Jahren „inkognito“ nach Rom. Er sehnt sich nach Freiraum und Inspiration. Die erste Nacht verbringt der Dichter in der Hostaria dell‘ Orso. Noch am selben Abend findet er aber eine dauerhafte Bleibe: in...
Anzeige