Rezept-Tipp: Reisspaghetti mit Spinat-Mandel-Creme

Vegane Rezepte wunderbar

„Jedes Essen zählt” ist die Devise des „Veggie-Portals” von Rapunzel. Die dort gezeigten Gerichte schmecken köstlich, sind gesund und schonen auch noch die Natur.

Reisspaghetti mit Spinat-Mandel-Creme

Für 2 Personen. Zubereitungszeit: 30 min

Zutaten:

Reisspaghetti
250 g Reisspaghetti
Meersalz jodiert
200 g Blattspinat
2 rote Zwiebeln
1 EL Oivenöl (Rapunzel
Finca la Torre, nativ extra)
2 Knoblauchzehen
30 g Pinienkerne
Pinienkern-Parmesan
65 g Cashewkerne
50 g Pinienkerne
23 g Hefeflocken
1 gestr. TL Meersalz jodiert
Spinat-Mandel-Creme
60 g weißes Mandelmus
140 ml stilles Mineralwasser
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
1 Msp. Matcha-Tee
Meersalz jodiert
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Spaghetti in einem großen Topf in kochendem, gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten al dente kochen, dabei ab und zu umrühren. Den Spinat gründlich waschen, Stiele entfernen, Blätter trocken schleudern und fein hacken. Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann aus der Pfanne schütten und beiseitestellen. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Spinat unterheben und ca. 2 Minuten dünsten.
Spinat-Mandel-Creme
Mandelmus, Mineralwasser und Zitronensaft mischen und in die Pfanne zum Spinat geben, 30 Sekunden aufkochen lassen. Den Matcha-Tee zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gekochten Nudeln abtropfen lassen, abschrecken, auf Teller geben und die Creme mit dem Spinat darüber verteilen.
Pinienkern-Parmesan
Cashew- und Pinienkerne mit den Hefeflocken und dem Salz in einem Mixer pürieren. Den Pinienkern-Parmesan nach Geschmack über die Pasta streuen.

Attila Hildmanns Tipp:
Die mineralstoffarme Weißmehlpasta ersetzen wir durch mineralstoffreiche Vollkornreispasta – ein geniales Produkt. Spinat nicht erneut aufwärmen oder gehackten rohen Spinat lange liegen lassen, da sich dabei das im Spinat enthaltene, gesundheitlich unbedenkliche Nitrat in Nitrit umwandelt. Das wiederum wird in Verbindung mit Eiweiß in Nitrosamin umgewandelt, eine organische Verbindung aus Nitrit und Amin, die karzinogen wirkt, also krebserregend ist.

Foto: © Rapunzel Naturkost

QC32E09

Apfel-Kokos-Chutney

Reisspaghetti mit Spinat-Mandel-Creme

Veganer Auberginen-Dip

www.jedes-essen-zaehlt.de