Pasta Bolognese mit Rollentausch der Nährwerte: die Goodel mit Jackfruchtfleisch

Spaghetti Bolognese gehört zu den eingedeutschten Lieblingsgerichten: unkompliziert, lecker, günstig, schnell zubereitet und hinterlässt ein angenehm sättigendes Gefühl durch die Mischung von Kohlenhydraten und Proteinen.

Goodeln mit Jackfrucht können das alles ganz genauso und doch stellen sie unser gewohntes Konzept von Pasta mit Sauce komplett auf den Kopf: Denn in der Goodel, einer Nudel aus Linsen und Hülsenfrüchten – stecken – ganz anders – als in der Nudel, hochwertige Proteine.

 

Dafür sind die wertvollen Kohlenhydrate und Ballaststoffe in der Jackfrucht-Bolognese. In Südindien ist die Jackfrucht ein Grundnahrungsmittel. „Jack’s Fruchtfleisch“ von Govinda wird in von EU-BIO Standard zertifizierten Biobetrieben geerntet. Da die lokale Nachfrage geringer als das Angebot an Jack Früchten ist, nutzt Govinda nur junge Jack Früchte aus saisonalem Überschuss. Durch das zusätzliche Einkommen, unterstützt Govinda die dort ansässigen Landwirte.

Nicht nur Veganer, alle, die auf Fleisch verzichten mögen und mit Soja und Co nicht viel anfangen können, werden von einer Bolognese aus Jackfrucht-Fleisch auf Goodeln begeistert sein – denn sie vereinen sich zu einem Lieblingsgericht, in dem für Protein- und Kohlenhydratquellen einfach die Rollen vertauscht sind.

Entdeckt auf der Biofach – der weltgrößten Biomesse – bei Govinda.

Die Firma Govinda  zeichnet sich schon seit fast 30 Jahren dadurch aus, mit ihren Geschmacks- und Ernährungs-Entdeckungen aus aller Welt immer einen Schritt voraus zu sein – egal ob als Pionier in veganen Rohkost-Süßigkeiten schon in den 80ern oder eben jetzt mit “Goodeln und Jackfruchtfleisch”.

in Kürze  erhältlich  www.govinda-natur.de