Lebendiges Wasser

Den Begriff des lebendigen Wassers gibt es in vielen Kulturen. In der Bibel ist lebendiges Wasser an vielen Stellen erwähnt. Und für die Mikwe, das rituelle Tauchbad der Juden, darf lediglich lebendiges Wasser natürlichen Ursprungs eingesetzt werden. Es darf nicht gepumpt, getragen oder geschöpft worden sein. Es gibt eine Reihe von Wasser-Forschern, die sich mit der Frage auseinandergesetzt haben, welche Qualitäten die „Lebendigkeit“ ausmachen.

Gereifte Arteserquelle
Für Viktor Schauberger, den Pionier der Wasserforschung, hat Lebendigkeit viel mit der Reife des Wassers zu tun. Ein „reifes“ Wasser sprudelt als Arteserquelle aus eigener Kraft aus dem Erdreich – oftmals aus großen Tiefen. In dieser Hinsicht lässt sich Wasser mit lebendigen Organismen vergleichen. So wie ein Apfel Zeit braucht, um zu reifen oder der Mensch neun Monate braucht, um seine volle Lebenskraft bei der Geburt zu entfalten, so braucht auch Wasser nach den Erkenntnissen von Viktor Schauberger seine Zeit, bis es seine Qualitäten  zur vollen Entwicklung gebracht hat.

Informierende Heilimpulse
Peter Ferreira, Biophysiker und Bestseller-Autor („Wasser und Salz“) setzt die Lebendigkeit eines Wassers mit seinem Informationsgehalt gleich, der für den menschlichen Körper Heilimpulse bedeutet. Insofern kann lebendiges Wasser wie ein homöopathisches Heilmittel wirken.

Energie durch Elektronen
Dr. René Hirschel, Umweltmediziner aus Günzburg, erklärt Lebendigkeit mit der Energie eines Wassers, die sich beispielsweise durch die Anzahl negativ geladener Teilchen – sogenannter Elektronen – messen lässt. Elektronen können die Menschen aktivieren und oxidativem Stress entgegenwirken. Denn Elektronen sind sogenannte „Radikal-Fänger“ und können freie Radikale unschädlich machen.

www.wassersymposien.info

Die Vorträge zum Nachhören
Die in Bad Füssing am IV. Wassersymposium gehaltenen Vorträge gibt es in Kürze als Einzel-DVD (zum Preis von 5 Euro) oder als „Best-of“-Zusammenfassung (120 Minuten zum Preis von 10 Euro).

Vorbestellungen werden im Quell-Shop entgegengenommen.