Heilsam, wirksam und so einfach: Abendrituale aus dem Ayurveda

Heilsam, wirksam und so einfach umzusetzen : Abendrituale aus dem Ayurveda

Wer tagsüber stark gefordert ist, sollte sich am Abend Entspannung gönnen, um geruhsam eine erholsame Nacht zu begehen. Im Ayurveda gibt es viele ganz einfach umzusetzende Abendrituale, die aus dem Abend und der Nacht einen Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele machen.

Sich selbst die Füße massieren – Padabhyanga Fußmassage:

Eine wohltuende Fußmassage kann man sich auch ohne weiteres selber angedeihen lassen:
Am besten die Füße nach einem Fußbad mit gutem Öl – z.B. Sesamöl – mit Ruhe und Bedacht massieren, sich Zeit nehmen für jeden einzelnen Zehen, für die ganze Fußsohle, für Fuß-Außenrand und Fußrücken. Dabei kann man nichts falsch machen, wenn man intuitiv und achtsam mit sich selbst umgeht, im Gegenteil: man spürt dabei Verhärtungen genauso wie besonders sensible Bereiche auf und mit jeder Massage-Bewegung fühlen sich die Füße leichter an. Synchron mit beiden Händen beide Füße zu massieren ist genauso erlaubt wie mit beiden Händen sich einem Fuß ganz intensiv zu widmen.

Vor dem Schlafengehen – ein Gute Nacht Trunk: 

Mit leerem Magen kann man manchmal auch schwer einschlafen. Dann empfiehlt sich eine Abend- oder Schlafmilch:

2 Rezept-Ideen:

1 l  Hafermilch  –   1 Tl gemahlener Kardamom –  1/2 Tl Vanille – 1 Messerspitze Safran

1 l Milch –  1/2 Tl Kardamom – 1 Tl Ghee – 1 Prise Muskat – 1 El Mandelpulver

Zutaten aufkochen und in einer Kanne warm halten – nach und nach trinken

 

Diese Tipps haben wir im Ayurveda Parkschlösschen  gelernt.

Bildnachweis: Foto ©Ayurveda Parkschlösschen, Fotograf Jens Schnabel