Gesund in den Urlaub

Kaum sind die Koffer für die langersehnte Reise gepackt, setzt ein komisches Kratzen im Hals ein, gepaart mit zunehmenden Kopfschmerzen. Ein gar nicht so seltenes Szenario, das so mancher kennt: Krank im Urlaub.
Wissenschaftler nennen das Phänomen das „Poststress-Syndrom“. Besonders Menschen, die in ihrem Alltag sehr unter Stress stehen, sind davon betroffen. Sobald der normale Alltagswahnsinn etwas abflaut und Körper und Geist nun die Möglichkeit haben, in einen Entspannungsmodus zu wechseln, zwingt einen eine Erkältung, eine Migräneattacke oder eine akute Kreislaufschwäche in die Knie. Dies sind Alarmsignale, die uns warnen, besser mit uns selbst umzugehen. Mit Hilfe der modernen Medizin werden oftmals Hilferufe des Körpers einfach übergangen.
Doch es geht auch anders. Der Münch­­ner Gynäkologe und Homöopath Dr. Thomas Villinger hat vor zehn Jahren das Netzwerk für Gesundheit gegründet. Im Netzwerk haben sich Ärzte, Heilpraktiker, Hebammen, Ernährungsberater, Pädagogen, Therapeuten und andere Lebensberater zusammengeschlossen. Auf der Basis einer soliden Schulmedizin bieten sie ganzheitliche Begleitung und Therapien. Gemeinsames Ziel ist die Unterstützung von Menschen auf ihrem Weg zu Heilung und Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit. So trägt jeder Netzwerkpartner auf seinem Fachgebiet dazu bei, dass immer mehr Menschen bis ins hohe Alter gesund und glücklich leben können. Das Netzwerk für Gesundheit veranstaltet in München regelmäßig Gesundheits- und Erlebnistage, zu denen die Öffentlichkeit eingeladen ist.
www.netzwerk-fuer-gesundheit.net

Weitere Tipps finden Sie auch unter

Netzwerk für Gesundheit gibt Tipps für einen gesunden Urlaubsstart

 

QC48F01