Emil-Flaschen für Schulkinder

Ob Präsenzunterricht oder Homeschooling – mit einer hochwertigen und nachhaltigen Ausrüstung macht die Schule Freude. Neben den Basics für Schreibtisch und Schulranzen sollte auch eine gute Trinkflasche nicht fehlen. Schließlich hält richtiges Trinken körperlich und geistig fit. Das bayerische Familienunternehmen Emil – die Flasche – hat umweltbewusste und nachhaltige Begleiter im Programm, die Eltern und Kinder glücklich machen.

Anzeige

Eine Trinkflasche für Schulkinder muss viele Kriterien erfüllen. Sie soll langlebig sein, einige Abenteuer aushalten, hygienisch, nachhaltig und obendrein optisch den Geschmack der Kinder treffen. All diese Wünsche kann „Emil – die Flasche“ erfüllen. Sie wurde vor 30 Jahren von Ökopionierin Agnes Weiß erfunden – für ihre eigenen Schulkinder. „Meine Mutter hatte die Mülleimer auf Schulhöfen satt, die mit Plastikflaschen und Dosen voll waren. Aus dem Gedanken des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit heraus hat sie Emil die Flasche entwickelt“, erzählt Andreas Weiß, der das Unternehmen heute in zweiter Generation führt. „Das EU-weite Verbot von Einweg-Plastik ab Juli 2021 zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, auf nachhaltige Alternativen zu setzen. Allein ein Schulkind kann durch Emil rund 200 Einweg-Plastikflaschen pro Jahr vermeiden, also rund 4kg Plastik“, erklärt Andreas Weiß.

Die nachhaltige Glastrinkflasche ist schadstofffrei und stabil, zu 100 Prozent recycelbar und geschmacksneutral. Damit sie nicht bricht, wenn der Schulranzen etwas schwungvoller abgestellt wird oder die Flasche einmal aus der Hand rutscht, ist sie durch einen stabilen und komplett recycelbaren Thermobecher geschützt. Zusätzlich ist Emil – die Flasche in einen schicken, waschbaren Flaschenbeutel aus Bio-Baumwolle oder Oeko-Tex zertifiziertem Stoff verpackt. Dieser lässt sich jederzeit abnehmen, waschen oder gegen ein neues Motiv austauschen. So kann Emil Kinder durch die gesamte Schulzeit begleiten und passt sich dem wechselnden Geschmack des Nachwuchses leicht an.

Bei mehr als 40 verschiedenen Designs finden Jungen und Mädchen sicher das passende Flaschen-Outfit. Die Flaschen sind in verschiedenen Größen von 0,3l bis 0,75l und mit verschiedenen Trinköffnungen – etwa als Weithalsflasche oder mit Sportaufsatz – erhältlich. Außerdem gibt es Sets aus Flasche und Brotbox, die besonders für ABC-Schützen ein schönes Geschenk sind. Emil ist in Bioläden, Papeterien sowie bei Spielzeug- und Haushaltswaren-Händlern und im Quell-Shop.zu finden.

Seit 1991 produziert Emil – die Flasche – und vertreibt das Familienunternehmen mit Sitz in Wittibreut im Bayerischen Landkreis Rottal-Inn nachhaltige Trinkflaschen. Emil-Kunden in Deutschland und Europa leisten mit ihrem wiederbefüllbaren Emil einen wertvollen Beitrag gegen Einwegwahn und die Plastikflaschen-Flut. Das Flaschenkonzept besteht aus einer Glasflasche, die in einem schützenden Thermobecher und Design-Flaschenbeutel steckt. Das macht die Trinkflaschen zu einem langlebigen Begleiter für Schule, Freizeit und Büro.

Bild: Emil – die Flasche – Fotolia by Kitty

 

19. Mai 2021
Anzeige
Anzeige