“Die verkaufte Mutter”: Autorinnen-Party im Quell-Verlag

Der Abend war perfekt, um das Erscheinen unseres neuesten Buches zu feiern: 21 Autorinnen hatten an dem Sammelband “Die verkaufte Mutter” mitgeschrieben und die Mehrzahl davon war gekommen, um mit uns auf unser “jüngstes Baby” anzustoßen. In dem Hof zwischen Verlagshaus und Schirn-Kunsthalle wehte ein frisches Lüftchen und so ließ es sich in dieser hochsommerlichen Nacht gut aushalten: mit angeregten Gesprächen und einem reichhaltigen Buffet, an dem sich die Autorinnen mit Selbstgemachtem beteiligt hatten. In der Mitte des Abends ließen die Herausgeberinnen Bettina Hellebrand, Gabriele Abel und Sabine Mänken (Foto oben von links nach rechts) noch einmal die turbulente Entstehungsgeschichte Revue passieren und wagten eine Interpretation des Buch-Covers. Anschließend überreichte Verlegerin Andrea Tichy (Bild unten rechts) jeder Autorin feierlich Exemplare des sehnlich erwarteten Buchs.

 

VerkaufteMutterAutorin1

Schon kurz nach Erscheinen ist die Reaktion auf das Buch sehr erfreulich: Die Leser/innen geben spontan Rückmeldung auf ihre Lektüre. Und im Netz entwickeln sich heftige Diskussionen bezüglich der Wertschätzung der Erziehungsarbeit, etwa unter www.rolandtichy.de.

Wir wünschen uns, dass auch Quell-Leser/innen die Gelegenheit nutzen, um sich an den Diskussionen zur “vekauften Mutter” zu beteiligen. Schreiben Sie uns! Wir werden uns mit jeder Zuschrift auseinander setzen.

Fotos: René Antonoff

VM_Cov_Internet_Einzel

Die verkaufte Mutter

21 Erfahrungsberichte zur Freiheit der modernen Frau
Herausgeberinnen:
Sabine Mänken, Bettina Hellebrand, Gabriele Abel
2015 | Quell Edition
ISBN 978-3-9815402-5-3
Preis: 14,90 Euro

Versandkostenfrei im Quell-Shop

 

Mehr zum Thema

Beitrag Die verkaufte Mutter

Buch Die verkaufte Mutter