Die Kunst der Reinigung durch Entsäuerung

Wir müssen die Folgen unseres modernen Lebensstils nicht tatenlos ertragen. Durch regelmäßige Entsäuerung kann sich jeder Mensch von kleineren und größeren Beschwerden befreien, seine Zellen verjüngen und durch gezieltes Auffüllen der körpereigenen Mineralstoffdepots die Alterungsprozesse verlangsamen. Die Methoden, die dies bewirken, hat der erfahrende Drogist Dr. Peter Jentschura in der Detoxkur Regenata zusammengefasst. Das Bio-Vitalhotel Falkenhof und der Hotel-Gasthof Mauthäusl bieten diese Detoxkur mit Zusatznutzen.

Der Name ist Programm: Als Peter Jentschura nach einem Begriff für sein gesammeltes Gesundheitswissen suchte, verfiel er auf den Namen „Regenata”. Er setzt sich zusammen aus „regenerata, die Regenerierte” und aus „renata, die Wiedergeborene”. Denn Menschen, die seine Methode durchgeführt haben, fühlen sich nach Aussage von Peter Jentschura „regeneriert, wie neugeboren.” Mit dem Thema Entschlacken beschäftigt sich Peter Jentschura bereits seit langem. Sein Buch „Gesundheit durch Entschlackung”, das er zusammen mit seinem Kollegen Josef Lohkämper Ende der 1990er Jahre verfasste, wurde ein Bestseller: mehr als 165.000 mal haben die erfahrenen Drogisten ihre Entschlackungsbibel mittlerweile verkauft und damit dem basischen Lebensstil zu neuer Blüte verholfen.
Im Bad Füssinger Bio-Vitalhotel Falkenhof und im oberbayerischen Hotel-Gasthof Mauthäusl werden Gäste unter fachkundiger Beratung in den basischen Lebensstil eingeführt. Von der basischen Ernährung bis hin zu entgiftenden Behandlungen lernen die Gäste dort all das kennen, was das Leben leichter und durch Entschlacken unbeschwerter macht.

Die drei Gebote eines gesunden Lebensstils
Die von Peter Jentschura entwickelte Kunst der Reinigung und Entsäuerung basiert auf drei Geboten. Das erste Gebot lautet: „Meide Schädliches” und damit gemeint ist der weitgehende Verzicht auf die verbreiteten Genüsse unserer Zeit wie Süßigkeiten und Bohnenkaffee, Fleisch- und Wurstwaren, Kochsalz und Alkohol. Mit seinem zweiten Gebot „Iss, trink, tue Nützliches” meint Jentschura eine überwiegend vollwertig-vegetarische Ernährung.
Die Kost, die das Bio-Vitalhotel Falkenhof und der Hotel-Gasthof Mauthäusl im Rahmen ihres Regenata-Programms anbieten, basiert auf viel Gemüse, Salat und Sprossen. Ein wichtiger Bestandteil der Detoxkur ist das Trinken von 7×7-Kräutertee zur Lösung der Schlacken aus dem Gewebe. 49 Kräuter, Samen, Gewürze, Wurzeln und Blüten enthält dieser Zellspüler und birgt damit eine Fülle von Spurenelementen und Mineralstoffen. Die durch den Kräutertee freigesetzten Schlacken werden durch das Nahrungsergänzungsmittel „Wurzelkraft” neutralisiert, so dass diese aus dem Körper abtransportiert werden können. Geschieht dies nicht, vagabundieren die Säuren im Körper, führen zur so genannten Fastenkrise mit Kopfschmerzen und anderen unangenehmen Begleiterscheinungen. Von entscheidender Wichtigkeit beim Entschlacken ist aber auch das Trinken von viel gutem, reinen Wasser. Sowohl das Bio-Vitalhotel Falkenhof als auch der Hotel-Gasthof Mauthäusl bieten ihren Gästen das lebendige Quellwasser der St. Leonhardsbetriebe. Denn „lebendiges Wasser” kann vom Körper besser als stark verarbeitetes Wasser aufgenommen werden und fördert die Ausscheidung von Schadstoffen und Giften. Im Alltag sollte die tägliche Trinkmenge eines Erwachsenen rund zwei Liter betragen; bei Fastenkuren liegt der Bedarf  sogar noch höher.
Durch das konsequente Lösen und Abtransportieren der Säure und Schlacken wird das dritte Gebot der Jentschura-Gesundheitsphilosophie erfüllt: „Scheide Schädliches aus”.

Zusatz-Nutzen durch Thermalwasser und regenerierendes Umfeld
Diesem Gebot lässt sich im Falkenhof und im Mauthäusl auf höchst angenehme Weise nachkommen. So verfügt der Falkenhof über eine Open-Air-Therme, die mit dem einzigartigen Bad Füssinger Thermalwasser gespeist wird. Dieses Thermalwasser kann durch seine Mineralienzusammensetzung den Organismus umstimmen, den Stoffwechsel des Körpers anregen und die Entgiftung unterstützen.
Das Mauthäusl befindet sich bereits durch seine Lage in einem regenerierenden Umfeld. Die Weißbachschlucht bietet ein natürliches Entstressungsprogramm für den Körper und herrliche Wanderwege führen direkt vom Hotel weg in die wohltuende Bergwelt Oberbayerns.
Unterstützt wird das Los-Lassen in beiden Häusern durch ein ausgiebiges Wellnessprogramm mit basischen Fußbädern, Bürstenmassagen oder basischer Kosmetik. Jentschura-Detoxkuren gibt es zum Reinschnuppern und als ausgeprägtes Kurpaket. In drei Tagen lassen sich die Grundzüge eines basischen Lebensstils kennenlernen; wer zwei Wochen bleibt, wird das neuerworbene Lebensgefühl nicht mehr missen wollen.

Foto: Falkenhof

QC17E07

Link  Bio-Vitalhotel Falkenhof

Link Hotel Mauthäusl