Buch-Tipp: Bergseele – zu Fuß über die Alpen

Mit der Alpenüberquerung zu Fuß von ihrer Heimat am Tegernsee bis nach Verona erfüllt Miriam Mayer sich einen Traum. Die Reise führt die junge Fotografin von den Bayerischen Voralpen durch die Tuxer- und Zilllertaleralpen, die Riesenfernergruppe, die Dolomiten und Fleimstaler Alpen bis hinunter in die Po-Ebene Italiens.

Wir sehen dramatisch beleuchtete Hänge, Nebel über dem Bergwald, zarte Blüten und schroffes Geröll. Auf heitere und sonnendurchflutete Tage folgen Regen und sogar Schnee. Die Bedingungen für Fotografie und Route sind nie sicher vorhersehbar. Doch ebendiese Herausforderungen machen die Einzigartigkeit von „Bergseele“ aus. Alles hängt von den Kräften der Natur ab. Was so entsteht, ist eine authentische, einprägsame und umso mehr berührende Foto-Dokumentation der Bergwelt der Alpen, wie sie sich Wandernden tatsächlich bietet.

Anzeige

In kurzen Begleittexten erzählt Miriam Mayer die Geschichte der Tour und gibt Einblicke in die Anstrengungen, Bedürfnisse und Emotionen, die mit einer wochenlangen Reise zu Fuß über viele Tausend Höhenmeter einhergehen. “Unsere Alpenüberquerung erschien uns im Vorhinein wie ein Mammutprojekt, das wir kaum anzupacken wussten. Wo fängt man bei der Planung an, wo kann man improvisieren? Sind wir fit genug? Haben wir das richtige Equipment? Wird das Wetter mitspielen? Welche Route sollen wir wählen und wie bauen wir sie auf? Ich glaube, das ist es, woran viele „Traumprojekte“ scheitern, bevor sie richtig beginnen: Man sieht so viele Hürden, dass man den Mut verliert und gar nicht erst losläuft”, so die Autorin in ihrem Vorwort. Damit ist das Buch auch ein Plädoyer dafür, dranzubleiben. Denn mit einem guten Plan und etwas Mut “ist diese Reise womöglich doch zu einem dieser einzigartigen Abenteuer geworden, zu diesem „ganz Besonderen“, das es doch angeblich heutzutage gar nicht mehr gibt.”

Tipps, was für die eigene Alpenüberquerung zu bedenken ist, runden den Band ab.

Miriam Mayer, geboren 1995, ist Bergmensch seit sie denken kann. Aufgewachsen an den Ufern des Tegernsees am Nordrand der Alpen gehören die verschneiten Gipfel, Hochwiesen und Bergwälder seit jeher zu ihrer ganz natürlichen Umgebung. Sie studierte Fotodesign an der Hochschule München und hält seit vielen Jahren ihre Heimat, die Alpen, fotografisch fest und gibt Einblicke in ihr Leben mit der Natur.

15. Juni 2021
Anzeige
Anzeige