Stylische Mund-Nasen-Masken

Mund und Nase mit Stoff zu bedecken ist besser, als ungeschützt unterwegs zu sein. Aus der Not machte die Kölner Designerin und Schneiderin Demet Taha nun eine Tugend: In ihrem Atelier Moltkestraße 151 darf sie als Handwerksbetrieb  gemäß §7 CoronaSchVO vom 22.03.2020 arbeiten. Mit den von ihr gefertigten Mund-Nasen-Masken lässt sich die Sicherheit von sich und seinem Gegenüber erhöhen und zugleich ein Beitrag zur Unterstützung ihres liebenswerten Ateliers leisten. Auch lassen sich die Mund-Nasen-Masken als modisches Accessoire über herkömmliche Atemschutzmasken ziehen.

Folgende Qualitäten sind erhältlich, solange der Material-Vorrat reicht:

Feiner, doppellagiger Jerseystoff in den Farben uni und bunt, waschbar auf 60 Grad.

Weißer, doppellagiger Baumwollstoff, waschbar auf 95 Grad. Die weißen Baumwoll-Modelle lassen sich auf Tahas Instagram und Facebook Seite ansehen. Alle Stoffe stammen von deutschen Tuchherstellern.

Bestellt werden können die Masken telfonisch oder per E-Mail bei: Tel.+49(0)221-5716788 (Atelier/Moltkestr.) oder design@tahamode.de

Wasch-Tipp von Demet Taha: Da Viren Natron nicht mögen, bietet es sich an, zusätzlich zum Waschpulver einen Esslöffel Natron in die Waschmaschine zu geben.