Riechen: Der Duft der Rose im Marienschlössl Wiedendorf

Im hinteren Strassertal in Österreichs Weinviertel versteckt sich zwischen Weingärten, Wiesen und Wäldern ein kleines Schlösschen – das Anwesen der Rosengräfin Catherine Matuschka. In engagierter jahrzehntelanger Arbeit hat sie hier ein besonderes Kleinod rund um die Rose geschaffen. Mehr als 300 verschiedene, vor allem historische Rosenvarietäten beranken Schlösschen, Mauern und Arkaden und verströmen einen betörenden Duft. So taucht man bei einem Aufenthalt im Marienschlössl in eine Wohlfühl-Wolke ein, genießt im Rosengarten Rosenbowle und Rosenkuchen, verwöhnt die Haut mit Rosenöl und sinkt in den romantischen Rosenzimmern in süße Träume.
Ihre Leidenschaft zur Rose gibt die Gräfin gerne weiter und verrät wertvolle Geheimtipps zu Schnitt, Pflege, Düngung, Topfen, Sorten und Gartengestaltung. Nach dem Motto „Learning by Doing” darf der Gast auch selbst Hand im Rosenparadies anlegen oder sich zu Rosen, dafür geeigneten Werkzeugen bis hin zur Rosenverarbeitung direkt von der Fachfrau beraten lassen.

Foto: Marienschlössl
QC20E03

Link  Marienschlössl Wiedendorf

Link Die Gärten Niederösterreichs