Nachhaltiges wAnderbares Berlin

Berlin ist ja ganzjährig eine Reise wert und am besten erkundet man die Stadt per pedes.

Das schöne am Wandern durch die City – es  geht  wirklich auch zu jeder Jahreszeit.Wer sich in Berlin aber nicht verlaufen will, sollte sich nicht auf kostenlose Übersichtskarten  verlassen. Jetzt gibt es eine spezielle Citywanderkarte mit dem gesamten Wanderwege-Netz in Berlin – zum Flanieren, Spazieren und Wandern. Der Piekart Verlag hat sie ihre Richtigkeit auf Herz und Nieren geprüft.

Die Wanderkarte im Maßstab 1 : 10.000 stellt die Berliner Innenstadt zwischen dem Schloss Charlottenburg und dem Boxhagener Platz in Friedrichshain in allen Einzelheiten dar. Entlang der 20 grünen Hauptwege, des Europawanderweges E 11 und des Berliner Mauerwegs gibt es nicht nur die Hot Spots von Berlin, sondern auch soviel Nachhaltiges zu entdecken: So zählt Berlin z.B. wohl die größte Dichte und Vielfalt biologischer Restaurants, Imbisse, Cafés und Eiscafés, jede Menge Modegeschäfte für ´grüne´ Mode und sogar Spezialgeschäfte für veganes Schuhwerk. Nachhaltig nächtigen lässt es sich im Hotel Almodovar , das bei der gesamten Ausstattung auf Schadstoffsfreiheit, Umweltverträglichkeit und Recyclebarkeit der Materialien geachtet hat.

Als Reisejournalistin zieht es mich alljährlich zur größten Tourismusmesse der Welt nach Berlin: Auf der ITB 2016 wird unter anderem auch das Thema Wasser und seine Bedeutung für die Weltweite Reisebranche im Brennpunkt stehen, im Sinne eines nachhaltigen und verantwortungsbewussten Tourismus zum Schutz der natürlichen Wasserressourcen.

www.itb-berlin.de.