Lothar: Der Einsiedler von Winklmoos

Oberbayern im Pistenfieber. An wohl kaum einem anderen Tag dieser jungen Skisaison waren so viele Pisten-Freunde unterwegs als heute, den zweiten Januar 2015. In Seegatterl, einem der Zugänge des Skigebiets Winklmoos/Steinplatte, herrschte schon früh heftiger Andrang um die wegen der Schneemassen begrenzten Parkplätze. Ab elf Uhr vormittags ging gar nichts mehr und die Skifahrer mussten mit der Blechkarawane weiter ziehen in angrenzende Skigebiete, etwa nach Kössen (siehe Foto).

Der Blick vom angenehm antiquierten Skigebiet Kössen Richtung Winklmoos/Steinplatte weckt Erinnerungen an Lothar, den Einsiedler. Er war Poet, Philosoph, Liftbügelhalter und Kartenabzwicker auf der Winkelmoosalm. Gold-Rosi Mittermaier verdankt ihm ihre Medaillen für Slalom und Abfahrt 1976 in Innsbruck, weil er an seinem selbstgebauten Schlepplift Skizwergerl ohne Karte durchrutschen hat lassen. Vor einigen Jahren  ist „Die verschwenderische Kraft der Augenblicke: Lothar. Portrait eines anderen Lebens” als Buch erschienen, und es zaubert beim Lesen die Erinnerungen an frühe Winterfreuden hervor: den Duft von Holzfeuer, das Gefühl vom Aufwärmen nach klirrender Kälte, den Geschmack von Kaiserschmarren und den Geruch trocknender Wollsocken. Was Lothar wohl zu dem jetztigen Skizirkus sagen würde?

Andrea Tichy

Buch-Tipp:

Die verschwenderische Kraft der Augenblicke: Lothar.

Portrait eines anderen Lebens

von Peter Cohen, Alfred Rott und Heidegunde Weichert
220 Seiten
Verlag: Books on Demand | Auflage: 1. Aufl. Mai 2007
ISBN 978-3833469596