Buchtipp: Franz von Assisi – der Traum vom einfachen Leben

Buchtipp: „Franz von Assisi. Der Traum vom einfachen Leben“

Der Traum vom einfachen Leben, die Rückkehr zum Ursprünglichen , wie ihn Begründer des Franziskanerordens im 13. Jahrhundert prägte, hat heute eine Stahlkraft, die sowohl Konfessionelle als  auch zeitliche Unterschiede überwindet.  Sein Ideal machte ein modernes Menschenbild überhaupt erst möglich und bietet in diesen Zeiten, angesichts von Turbokapitalismus und digitalem Überdruss, mehr denn je Halt und Zuflucht.

In seiner klugen und kenntnisreichen Biographie zeichnet Decker das Wirken Franz von Assisis nach und führt seine Ideale in unser Denken zurück: Oftmals liefert dessen Botschaft Antworten auf die Fragen, die wir heute an das Leben stellen. Und er zeigt er, auf welche Weise uns seine Lehre noch immer bewegt.

Gunnar Decker, promovierter Religionsphilosoph, wurde 2016 mit dem von der Berliner Akademie der Künste verliehenen Heinrich-Mann-Preis für Essayistik ausgezeichnet.

ersch.im Siedler Verlag im Sept.2016