Dr. Ibrahim Abouleish – ein junggebliebener Visionär

Sich positiv für Mensch und Umwelt einzusetzen hält offensichtlich jung. Auf 80 Jahre würde man Dr. Ibrahim Abouleish keinesfalls schätzen. Und der Gründer der SEKEM Initiative hat noch viel vor. Zu seinem 80. Geburtstag, den er am 23. März 2017 beim jährlichen SEKEM-Frühlingsfest feierte, meinte er: „Solange nicht alle Kinder um uns herum zur Schule gehen, solange Menschen hier keine Arbeit finden und solange die Erde um uns noch nicht fruchtbar ist, gibt es noch viel zu tun.”

40 Jahre gelebte Vision

Seit 40 Jahren widmet sich der ägyptische Chemiker und Unternehmer seiner Lebensaufgabe nachhaltige Entwicklung. 1977 kaufte er 70 Hektar Wüstenland 60 Kilometer nordöstlich von Kairo und gründete die SEKEM Initiative. Gegen alle Widerstände begann er gemeinsam mit seinen Helfern den Wüstenboden mit biologisch-dynamischen landwirtschaftlichen Methoden zu kultivieren sowie Kräuter, Obst, Gemüse, Baumwolle und andere Pflanzen anzubauen. Von Anfang an ging es ihm um die Vision, eine Gemeinschaft zu schaffen, die ganzheitlich Entwicklung fördert und damit auch zu einer nachhaltigen Zukunft beiträgt.

Vitalität der Sonne

Der Name SEKEM, der soviel wie “Vitalität der Sonne” bedeutet, war gut gewählt, denn zwischenzeitlich ist eine ganze Firmengruppe entstanden, die biologische und biodynamische Lebensmittel, Textilien und pflanzliche Arzneimittel in Ägypten, der arabischen Welt und auf internationalen Märkten produziert, verarbeitet und vermarktet. SEKEM gilt als ägyptischer “Bio-Pionier” und wurde unter anderem mit dem „Right Livelihood Award“ ausgezeichnet, dem „Alternativen Nobelpreis“. Zu der Vision von Dr. Ibrahim Abouleish passt auch, dass mit einem Teil der Gewinne der SEKEM Firmen, die Aktivitäten der SEKEM Stiftung für Entwicklung (SDF) finanziert werden. Die Stiftung betreibt unter anderem Schulen, eine heilpädagogische Einrichtung und ein medizinisches Zentrum in Ägypten. 2012 wurde schließlich unter der Schirmherrschaft von SEKEM die Heliopolis Universität für nachhaltige Entwicklung (HU) eröffnet, die mit einem ganzheitlichen Ansatz Lehre, Forschung und Praxis verbindet.

Um sich weiterhin für die nachhaltige Entwicklung engagieren zu können, kann man Dr. Ibrahim Abouleish nur viel von der Vitalität der Sonne wünschen, aber nicht nur ihm sondern im Grunde Allen, die sich für Mensch und Umwelt einsetzen.

www.sekem.com

Quelle-Foto: © Sekem