Jens Tesmer: Die vierte Phase des Wassers

Der Biologe Dr. Jens Tesmer berichtet von der vierten Phase des Wassers jenseits der festen als Eis, der flüssigen als Wasser und der gasförmigen als Dampf, wie sie der Wissenschaftler Gerald H. Pollack beschrieben hat. Die vierte Phase des Wassers hat eine höhere Viskosität und höhere Dichte als flüssiges Wasser und eine gelartige Struktur. Sie bildet sich etwa im Inneren der Blutgefäße und befördert die Bewegung der Blutkörperchen. Die vierte Phase des Wassers im Inneren des Körpers wächst durch das Trinken von energiereichem Wasser, durch Sauerstoff, Sonne, Sauna, Erdung (barfuß laufen) oder gesunde Ernährung. Das führt zu einer Steigerung der Zellenergie, zu einer Verbesserung der Zellversorgung und des Informationsflusses im Körper.

QC33W07

www.tuhh.de/aww | www.wasserwissenschaften.de

Foto: Julia Schäfer

Die Vorträge zum Nachhören
Die in Bad Füssing am IV. Wassersymposium gehaltenen Vorträge gibt es in Kürze als Einzel-DVD (zum Preis von 5 Euro) oder als „Best-of“-Zusammenfassung (120 Minuten zum Preis von 10 Euro).

Vorbestellungen werden im Quell-Shop entgegengenommen.