Eine professionelle Anlaufstelle hilft bei Liebeskummer – sei es aufgrund einer Trennung, einer unerwiderten Liebe, einer On-Off-Beziehung, wegen Konflikten in der Partnerschaft oder in der Einsamkeit.

Anzeige

„Wie kann es sein, dass es für jedes Wehwehchen einen Spezialisten gibt – aber nicht für ein gebrochenes Herz?“, fragte sich Elena Sohn im eigenen Liebeskummer vor elf Jahren und begann kurze Zeit später mit dem Aufbau eines Teams von Psychologen, Therapeuten und Coaches, das professionelle Hilfe für die Heilung von Herzschmerz bietet. Auslöser für Liebeskummer gibt es viele. Es muss nicht immer eine Trennung sein. Wer in einer unglücklichen Beziehung steckt, leidet genauso wie jemand, der in einer Affäre gefangen ist. Unerwiderte Liebe kann fürchterlich schmerzhaft sein. Und auch das unfreiwillige Leben als Dauer-Single ist eine Art von „Liebeskummer”. Hoffnungslos und völlig ohne Perspektive – so fühlt sich diese Liebes-Krise oft an, die aber auch eine große Chance sein kann.

Dafür ist der richtige Umgang mit dem Herzschmerz ganz wichtig. Das Besondere an den Liebeskümmerern ist die unkomplizierte und schnelle Verfügbarkeit in der Beratung, per Telefon, Skype oder Email. Natürlich kann man seinen Coach auch persönlich in der Berliner Praxis sprechen oder sich mit ihm an einem Rückzugsort im Allgäu für die Beratung treffen. „Goodbye Herzschmerz“, „Schluss mit Kummer, Liebes“ und „Eine Anleitung zum Zusammen glücklich sein“ diese Bücher von Elena Sohn können auch Hilfe zur Selbsthilfe sein. www.die-liebeskuemmerer.de

Anzeige
Anzeige