Der sechste Sinn: Die Sensorikschulen im Falkenhof

„In der Schule hat man gelernt, dass es fünf Sinne gibt. In Wirklichkeit ist einer unserer Hauptsensoren unser Körperwasser“, sagt die Wasserexpertin Dr. Noemi Kempe vom Institut für Biosensorik und bioenergetische Umweltforschung in Graz. Und dieser Sinn lässt sich auf wunderbare Weise im Bio-Vitalhotel Falkenhof in Bad Füssing schulen. In speziellen Wasserverkostungen können die Gäste dort lernen, das für sie passende, lebendige Wasser zu erschmecken und ihren sechsten Sinn damit zu  schärfen. Der Sensor „Körperwasser“ ist mit einer Reihe erstaunlicher Fähigkeiten ausgestattet: Seine Moleküle wirken beispielsweise wie biologische Antennen, die Informationen abstrahlen und aufnehmen können. Das macht uns Menschen, die wir zu zwei Dritteln aus Wasser bestehen, für Informationen aller Art auch so empfänglich. Und die Informationen, die vom Falkenhof ausgestrahlt werden, sind heilsam und angenehm: das lebendige Wasser versorgt den Körper mit Energie, das heilkräftige Themalwasser kann den gestressten Organismus wieder in Balance bringen. Vom Essen bis hin zur Zimmerausstattung ist alles nach biologischen Aspekten ausgerichtet. Das Biohotel Falkenhof ist europaweit das einzige Haus, das äußerliche Thermalbadekur, innerliche Trinkkur und biologische Ernährung unter einem Dach bietet.

Foto: Ortrud Stegner

QC20E04

Link: Falkenhof

Beitrag: Die Lebensenergie zum Strömen bringen