Umweltpreis Blauer Kompass geht an Hof Tolle

​Der Hof Tolle aus Calden bei Kassel ist einer von fünf Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs „Blauer Kompass“. Bundesumweltministerin Steffi Lemke und der Präsident des Umweltbundesamtes Dirk Messner haben die Preisträger am Nachmittag in Berlin ausgezeichnet. Mit dem blauen Kompass“ sind bereits zum fünften Mal Projekte ausgezeichnet worden, die bei der Anpassung an Folgen der Klimakrise wie Hitzewellen oder Hochwasser helfen. Erstmals haben das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) und das Umweltbundesamt (UBA) den Wettbewerb gemeinsam ausgerichtet. Neu ist auch eine Kategorie für Kommunen. Organisiert wird der bundesweite Wettbewerb von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online.

Nach einer Vorauswahl durch das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und co2online hat eine Online-Abstimmung über den Publikumspreis entschieden. Dabei wurden rund 43.000 Stimmen abgegeben. Anschließend hat eine Experten-Jury die weiteren Preisträger  in vier Kategorien ausgewählt. Mit 240 eingereichten Bewerbungen gab es einen neuen Teilnahmerekord. Nach einer Vorauswahl durch das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und co2online hat eine Online-Abstimmung über den Publikumspreis entschieden. Dabei wurden rund 43.000 Stimmen abgegeben. Anschließend hat eine Experten-Jury die weiteren Preisträger  in vier Kategorien ausgewählt. Mit 240 eingereichten Bewerbungen gab es einen neuen Teilnahmerekord.

Der Hof Tolle wurde für seine integrierte und dynamische Agrarplanung für den Klimawandel (in der Kategorie private und kommunale Unternehmen) ausgezeichnet. Der Hof Tolle aus Calden zeigt, wie Klimaanpassung in der Landwirtschaft funktionieren kann. Gemeinsam mit der Universität Hohenheim haben die Nordhessen eine eigene Methode entwickelt und erprobt. Ziel ist eine individuelle Klimastrategie für jedes einzelne landwirtschaftliche Unternehmen – nicht als einmalig erstelltes Konzept, sondern als dynamischer Prozess. Dazu dient ein Kreislauf mit acht Schritten: von der Bestandsaufnahme bis zum Praxis-Monitoring.

weitere Informationen zum Thema KLimakrise und Klimaanpassung

Klimaschutz in Städten 

Buchtipp zum Klima 2050

Klimaschutz und Versicherung