Shell Eco-marathon in Rotterdam

Jedes Jahr lädt Shell junge Teams aus aller Welt zum Energieeffizienz-Wettbewerb Shell Eco-marathon ein. Vom 14. bis 18. Mai 2014 findet er in Rotterdam / Niederlande statt und erwartet werden rund 3.000 Schüler und Studenten aus Europa und Afrika. Weltweit hat sich der Shell Eco-marathon in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Foren für nachhaltige Mobilität entwickelt – mit Austragungsorten in Europa, den USA und in Asien.

Was ist der Shell Eco-marathon?

Neben Europa (Rotterdam/Niederlande) findet der Eco-marathon jährlich auch in Amerika (Houston/Texas) und in Asien (Malaysia/Kuala Lumpur) statt.  Shell bietet Berufsschülern sowie Studenten von Fachhochschulen und Universitäten im Alter von 16 bis 25 Jahren die Gelegenheit, ihre Ideen für nachhaltige Mobilität vorzustellen. Ziel ist es, ein Fahrzeug zu konstruieren, das mit möglichst wenig Kraftstoff möglichst weit fährt.

Gefahren wird in zwei Kategorien: Im Gegensatz zur Kategorie der Prototypen, bei der den Teams in der Konstruktion keine Grenzen gesetzt sind, müssen die Fahrzeuge der Kategorie UrbanConcept auch für den Straßenverkehr geeignet sein.

In beiden Kategorien gibt es jeweils sechs Unterkategorien:

1. Brennstoffzelle

2. E-Mobility/Solar

3.  Benzin

4. Diesel

5. Alternativ Benzin (z.B. Ethanol)

6. Alternativ Diesel (z.B. GTL)

In die Wertung kommt, wer eine festgelegte Zahl von Runden des jeweiligen Parcours in einer Maximalzeit absolviert. Danach wird der Kraftstoffverbrauch ermittelt und dann hochgerechnet, wie weit das Fahrzeug gekommen wäre, wenn es einen ganzen Liter Kraftstoff oder dessen Äquivalent verbraucht hätte. Im Jahr 2013 haben 3.000 Studenten, 183 Teams aus 24 Ländern teilgenommen und fünf neue Rekorde erzielt, auch eine Kölner Berufsschule war dabei.

Unser Autor Ralf Perey wird nach dem 18. Mai darüber berichten. Foto: Dieter Maretzky

Weitere Infos:
http://www.shell.de/aboutshell/our-commitment/eco-marathon.html