Rapunzel Naturkost erhält Ökologia-Preis 2018

Der Bio-Pionier Rapunzel Naturkost  hat für sein sozial-ökologisches Engagement den Ökologia-Preis der Stiftung für Ökologie und Demokratie erhalten.

 

Die Stiftung Ökologie und Demokratie mit Sitz in Bonn zeichnet jährlich ein Unternehmen aus, das sich besonders vorbildlich für ökologische Projekte engagiert und durch praktisches Handeln zur ökologisch-sozialen Marktwirtschaft beiträgt. In diesem Jahr erhält Rapunzel Naturkost diesen Preis.

Rapunzel zeichnet sich als Leuchtturm-Unternehmen der Biobranche seit Jahrzehnten durch  Mut, Visionen und Pioniergeist aus, und hat sich damit für die Entwicklung der gesamten Bio-Branche in höchstem Maße verdient gemacht. Zu seinen weltweiten Lieferanten unterhält Rapunzel  direkte soziale und faire Beziehungen. Durch den direkten Einkauf der Rohwaren und das eigene Fairhandels-Label HAND IN HAND setzt sich Rapunzel  für Fairness und soziale Verantwortung ein. Das Unternehmen  gehört zu den Bio-Marken, die auch wirklich selbst herstellen und damit einen besonderen Bezug zu den Produkten, die unter der Marke Rapunzel erscheinen hat. Das ist mit sehr viel Qualitätssicherung und Herzblut in der Produktentwicklung verbunden. Dazu gehört auch der  Einsatz für eine gentechnikfreie Welt.

Joseph Wilhelm, Gründer und Geschäftsführer von Rapunzel, setzte sich auch mit der Zielsetzung des Preisverleihers auseinander: „Diese Stiftung steht vor allem für die wichtigen Grundwerte Ökologie, Demokratie und Frieden – in der Welt, in Europa und hierzulande. Das finde ich sehr anerkennenswert. Denn Ökologie und Demokratie stellen die höchsten Herausforderungen für die Zukunft dar. Das sind die Grundlagen unserer Kultur.“

Die Rapunzel Naturkost GmbH, Legau/Allgäu, ist ein führender Erzeuger, Hersteller und Vertreiber von biologischen Lebensmitteln. Etwa 600 Rapunzel Produkte sind bundesweit in über 6.000 Naturkostläden, Bio-Supermärkten und Reformhäusern sowie weltweit in über 30 Ländern erhältlich. Seit Beginn ist nachhaltiges und umweltschonendes Handeln eine Selbstverständlichkeit. Bei seinen Lieferbeziehungen ist Rapunzel sowohl die Qualität der Lebensmittel als auch die Lebensqualität der anbauenden Bauern wichtig.

Mehr Informationen unter: www.stiftung-oekologie-u-demokratie.de

Weitere interessante Beiträge:

Über den Hand- in-Hand-Fonds von Rapunzel 

Über die Foodprint-Aktion-gegen Gentechnik 

Über den CSR-Preis der Bundesregierung

Titelfoto: Von links nach rechts Sabine Kauffmann (“Ökologia” Botschafterin) Joseph Wilhelm Geschäftsführer von Rapunzel, Hans-Joachim Ritter Stiftungsvorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. ; Titelfoto und Darstellung der Preisskulptur von Stiftung für Ökologie und Demokratie bzw. Rapunzel