Querbeet rief auf zum WirDuellen-Biolauf!

In Zeiten, wo die großen Laufveranstaltungen leider nicht stattfinden können, gab es am 18.10. dennoch eine schöne Alternativveranstaltung, initiiert von der Laufgemeinschaft der „Biorunner“. Diese hat Thomas Wolff, Geschäftsführer des Bio-Lieferservices Querbeet im Jahr 2005 Jahren mitgegründet, und heute ist es das teilnehmerstärkste Laufteam im Rhein-Main-Gebiet. Die Freude am Laufen wollten sie sich nicht nehmen lassen, weshalb sie an diesem Tag aufriefen zum „WirDuellen-Biolauf“ für alle.

Es konnte gewählt werden zwischen 10 bzw. 21,1 km oder 42,195 km, der klassischen Marathondistanz. Wo und wie man zum WirDuellen-Biolauf startete, war allen freigestellt. Ob zu Hause, oder im Urlaub, alleine, oder mit Freunden. Eine Teilnahme-Urkunde für jeden, diesmal allerdings zum Selbstausdrucken gab’s natürlich auch. Auf das Einhalten der Corona-Hygiene- und Abstandsregeln wurde ebenfalls bei der Anmeldung hingewiesen .

Gemäß der beiden Motti, zum einen von Querbeet, „Mein Bio bewegt was!“ und zum anderen der Biorunner, „Main Bio läuft“, wurden alle Lauffreunde aufgefordert, am WirDuellen-Biolauf teilzunehmen. Diesmal nicht nur am Main, sondern in ganz Deutschland, denn die Teilnahme war grenzenlos möglich. Vom WIR zum DU konnten sich alle virtuell und dennoch persönlich angesprochen fühlen.

Die Anmeldung war virtuell bis zum Lauftag, dem 18.10. möglich. Jeder Teilnehmer kam in die Wertung, außerdem gab es bei einer Verlosung schöne Sach- und Gutscheinpreise von Rapunzel-Naturkost und Querbeet zu gewinnen und, die Teilnahme am Lauf war kostenlos!

Verbunden mit dem Lauf war ein Spendenaufruf für das Projekt “Lebende Quelle“ des Teams Tarahumara, Running for the Planet. Eine Initiative im brasilianischen Indianer Reservat Jaguapirú-Bororó, dem größten urbanen Reservat Lateinamerikas. Ziel des Projektes ist die Wiederherstellung der Quelle des Jaguapirú-Flusses sowie der Erneuerung des Flussbettes und der Vegetation des Flussufers. 

Alle Teilnehmer waren hochmotiviert unterwegs, und selbstverständlich gab es auf der gemeinsam gelaufenen Biorunner-Strecke zur Stärkung auch Bioriegel & Biogetränke. Beispielhaft erwartete die Läufergruppe von Teamchef Thomas Wolff am Butzbacher-Marktplatz eine Laola-Welle ihrer Bio-CheerleaderInnen und eine erfrischende Obstverpflegung mit Äpfeln, Trauben sowie Bananen in bester Querbeet-Bioqualität. Und obendrauf gab es noch die “Siegerwürstchen” von der Bio-Landmetzgerei aus der Rhön.

Insgesamt gab es 131 Anmeldungen zum WirDuellen-Biolauf. Die TeilnehmerInnen waren auf ganz Deutschland verstreut: Wetterau, Rhein-Main-Gebiet, Coesfeld, Köln, Bamberg, Berlin, Nürnberg, Oberpfalz, Bonn, Neustadt a.d. Weinstraße, Löhne, Hamburg und Rheinhessen-Pfalz. Sieben schafften sogar die Marathon-Distanz, 21 den Halbmarathon und die restlichen waren auf der 10km-Strecke unterwegs.

Eine schöne, gemeinsame Laufaktion mit dem aktuell nötigen Abstand.

Weitere Infos…

zu den Veranstaltern:

www.querbeet.de

www.biorunner.de

zur Spendenaktion: