Ma(h)lzeit im Kölner Süden

Die Aktion läuft gerade erst an – ist aber schon jetzt „das“ Gesprächsthema: Restaurantbesitzer im Kölner Süden möchten ihre Gäste dazu anregen, sich mal wieder etwas Zeit zu nehmen. Sie laden zum Genießen ein – der Espresso nach dem abendlichen Essen geht auf’s Haus!

Der Slogan ist einprägsam: „nimm dir ma(h)lzeit im kölner süden“. Ein Ziel der Gastronomen aus Rodenkirchen, Sürth und Weiß ist es, ein Stück Eßkultur wiederzubeleben. In entspannter Atmosphäre speisen, ohne jede Hektik, sich bewusst auf Geschmackserlebnisse einlassen. „Einfach mal eine Auszeit nehmen und sich entschleunigen“, fasst Ralf Perey das Kampagnenziel zusammen.

Der Medienprofi ist Initiator der Aktion. Mit seiner Agentur entwickelt er auch für den Kölner Süden immer wieder neue, spektakuläre Maßnahmen. „Für das Ma(h)lzeit-Projekt haben wir im Vorfeld mit vielen Restaurantbesitzern gesprochen.“ Schnell war klar: Eine kleine Broschüre, die in jede Tasche passt und übersichtlich bündelt, wo lecker gegessen werden kann, wird dringend gebraucht.

nido

Das Magazin im Mini-Format ist letzten Freitag erschienen. Von italienisch bis gut bürgerlich, vegetarisch oder herzhaft, saisonale Highlights mit Zutaten aus der Region – der Guide kombiniert Bekanntes mit echten Geheimtipps. Er listet auf, wo bereits ab mittags gesund und abwechslungsreich getafelt werden kann. Am Abend laden die teilnehmenden Restaurants ihre Gäste zu einem abschließenden Espresso ein. Vorausgesetzt sie machen sich mit dem  „ich habe noch etwas Zeit“ bemerkbar.

Die Aktion läuft bis Ende des Jahres. Und verfolgt natürlich ein weiteres Ziel. „Der Restaurantführer soll auf Locations aufmerksam machen, die bislang vielleicht selbst von Anwohnern nicht entdeckt wurden. Und natürlich zum Ausprobieren animieren.“ Also nicht immer zielgerichtet zum sicherlich guten Stammlokal um die Ecke, sondern mal Zeit nehmen, Neues kennenzulernen. Eine andere Küche – Menschen, die man ansonsten nicht trifft – eine inspirierende Umgebung.

Internet:
www.mahlzeit.koeln oder www.stadtfein-geniessen.de

oder Facebook:
facebook.com/stadtfeinkoeln