Kostenlose öffentliche Verkehrsmittel in der Kölner Innenstadt

Jawed Barna_KVB-Aktion

Pünktlich zum Frühlingsbeginn lädt die Zurich Versicherung die Kölnerinnen und Kölner zum „Wiederverlieben in die City“ und CO2-Sparen ein. Am Samstag, den 26. März 2022, spendiert der Kölner Versicherer die kostenlose Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet Köln. „Zum Start in die Frühlingssaison wollen wir als Kölner Unternehmen ein positives Signal für die lokale Wirtschaft und gleichzeitig für den Klimaschutz setzen. Deshalb laden wir die Bürgerinnen und Bürger ein, die Reize ihrer Stadt als Einkaufs- und Genussort wiederzuentdecken. Nach der langen Phase des Zuhausebleibens und des Online-Shoppings wollen wir wieder auf die Qualitäten persönlicher Beratung und guten Services aufmerksam machen und dazu anregen, sich in die City wiederzuverlieben“, so Jawed Barna, Vorstandsmitglied der Zurich Versicherung. „Gleichzeitig wird der 26. März zum „CO2-Spartag“, indem wir Appetit auf die Nutzung des ÖPNV machen und dazu beitragen, CO2 Emissionen maßgeblich zu reduzieren“.

„Langer Samstag in d’r City“

Die Einladung der Zurich Versicherung wird ermöglicht durch eine Kooperation mit den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB). Die Aktion beinhaltet die kostenlose Nutzung aller Busse, Straßenbahnen, Nahverkehrszüge (2. Klasse) sowie Isi-Fahrzeuge (bestellbare E-Fahrzeuge) und das Anruf-Sammel-Taxi im Stadtgebiet Köln gemäß den einschlägigen VRS-Tarifbestimmungen. Um – frei nach den Bläck Fööss – den „langen Samstag in d’r City“ ausgiebig genießen zu können, gelten die kostenlosen Fahrten in der Zeit von 00.00 Uhr am 26.03.2022 bis um 03.00 Uhr am Sonntag, den 27.03.2022. Dazu gehört auch die Mitnahme eines Fahrrads. „Wir freuen uns über diese tolle Aktion, die ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz und die Bedeutung unseres Angebotes für die Verkehrswende setzt,“ sagt Anja Höhn, Bereichsleiterin Absatz bei der Kölner Verkehrs-Betriebe AG.

Für Köln, für‘s Klima

Die Zurich Versicherung hat im Jahr 2019 ihre neue Zentrale in Köln-Deutz bezogen und beschäftigt über 2.100 Mitarbeitende in der Domstadt. Bereits 2021 hat sich die Zurich Versicherung im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie das Ziel gesetzt, eines der nachhaltigsten Unternehmen weltweit zu werden. Dazu verfolgt der Versicherer, der sich auch stark im Gewerbe- und Mittelstandsgeschäft engagiert, konkrete Maßnahmen, mit denen unter anderem auch die Gesellschaft für das Thema Nachhaltigkeit und den persönlichen Einfluss auf das Klima sensibilisiert wird. In der Rolle als Unternehmen und Arbeitgeber will der Versicherer mit Sitz in Köln bis 2030 eine CO2 Reduzierung um mindestens 70 Prozent erreichen; im Jahr 2050 will die Zurich Versicherung sogar klimapositiv wirken. Durch den „CO2-Spartag“ möchte die Zurich Versicherung ihre ambitionierten Nachhaltigkeitsziele unterstreichen und für nachhaltige Mobilität sensibilisieren.

Bildnachweis: Monika Frei-Herrmann

23. März 2022