IG FÜR Gründer Georg Sedlmaier erhält Bundesverdienstkreuz

Auf Empfehlung des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier wurde dem Lebensmittelkaufmann und IG FÜR Gründer Georg Sedlmaier  das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Den Orden überreichte ihm die Bayerische Ernährungsministerin Michaela Kaniber in einer Feierstunde im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Georg Sedlmaier setzt sich seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich für gesunde Lebensmittel und gesunde Ernährung ein. „Die Gesellschaft lebt von Vorbildern, wie Sie es sind“, betonte die Laudatorin und Bayerische Ernährungsministerin Michaela Kaniber, MdL. Mit einer Handvoll Protagonisten startete Georg Sedlmaier 1997 eine Initiative für ein positives Denken und Handeln, um Lebensmittel als Mittel zum Leben zu achten und zu erhalten: Er gründete die gemeinnützig anerkannte Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel (IG FÜR) e. V. Bis heute ist er Vorsitzender des Vereins mit mittlerweile rund 700 Mitgliederinnen und Mitgliedern aus der Zivilgesellschaft, Unternehmen der Lebensmittelbranche, NGOs, Kirchen und politischen Parteien.
Stetig ist Georg Sedlmaier unterwegs, um Vorträge zu halten und Mut zu machen für eine gesunde und enkeltaugliche Ernährung. Dabei spricht er alle an – Schulen, Verbände, NGOs und Unternehmer, Bundesministerien und den Vatikan. Daneben unterstützt er seit vielen Jahren die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.
Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, lobte Sedlmaier in einem persönlichen Schreiben für sein großes Engagement: „Sie haben sich weit über das übliche Maß hinaus für unser Land engagiert. Mit Ihrem Wirken als Förderer der SOS-Kinderdörfer und als Begründer der ‚Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e. V.‘ haben Sie einen bedeutenden Beitrag zum Wohl der Allgemeinheit geleistet.“

Über die Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel (IG FÜR) e. V.
Die IG FÜR ist ein anerkannter gemeinnütziger Verein mit Sitz in Fulda und einem Hauptstadtbüro in Berlin. Unter dem Motto „Lebensmittel sind Mittel zum Leben! Und jeder Einkauf ist Ihr Stimmzettel!“ will der Verein ein Bewusstsein „FÜR“ gesunde Lebensmittel schaffen, „gute Kräfte stärken“ und Mut machen. Dabei wendet sich die IG FÜR an alle, die einen Wandel beeinflussen können: Landwirte, Lebensmittelunternehmen, Handel, politische Institutionen, Wissenschaftler und nicht zuletzt die Verbraucher. Die IG FÜR strebt ein partnerschaftliches Denken und Handeln an. Die konkreten Aufgaben ergeben sich aus aktuellen Themen und Entwicklungen.
Mehr Informationen finden Sie unter www.ig-fuer.de

Bildnachweis:  Seyfarth/StMELF