Grüne Sauce

Rund ein Jahrhundert umfasst die private Rezept-Sammlung von Monika Frei-Herrmann. In ihrem Kochbuch „Mein kulinarisches Erbe“ macht die Grafikerin und Fotografin die Rezepte ihrer Großmutter Pauline, ihrer Mutter Irmgard, ihrer Tanten Gotchen und Henny und ihrer Schwiegermutter Elsy nun für die Allgemeinheit zugänglich. Erfahren Sie mehr über diese interessanten Frauen in unserem Artikel “Kochgeschichten von starken Frauen”

Tante Henny und Tante Gotchen und die Grüne Sauce

Im Mai gab es bei meinen Tanten in Hessen Grüne Soße. In der Wahl der Kräuter waren sich die Cousinen aber keineswegs einig. Tante Henny, mit großem Garten, schwor auf traditionell sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Tante Gotchen, die bessere Köchin, ergänzte mit dem was es gerade gab: Zitronenmelisse, Dill, Liebstöckel. Heute ist es einfach: es gibt die sieben Kräuter bereits zusammengestellt im Handel zu kaufen.

Zutaten: für 4 Portionen: 1 Bund 7 Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch | Variante: Dill | Liebstöckel | Zitronenmelisse | 200 g saure Sahne | 150 g Crème fraîche | 150 g Sahnejoghurt | 1 EL Essig | 1 EL Öl | Salz | Pfeffer | 2 gekochte Eier |
Zeit: Zubereitung: 25 Minuten | Kühlen: 2 Stunden

 

QC52F13